Gewachsenes Vertrauen

Die diplomatischen Beziehungen zwischen dem Iran und Deutschland haben Bestand – trotz Höhen und Tiefen. Gerade der aktuelle deutsche Botschafter hat viele Freunde – und wohl deshalb auch viele Feinde im Iran. Ein historischer Überblick.… mehr »

Das gebrochene Versprechen

Allein in den vergangenen drei Monaten haben nicht weniger als acht europäische Staaten dem Iran vorgeworfen, Terrorakte in Europa ausgeführt oder geplant zu haben. Die Europäische Union verhängte deshalb Anfang Januar Sanktionen gegen den iranischen Geheimdienst. Aus Teheran folgten wie… mehr »

Stabile Partnerschaften

Neben kulturellen und wirtschaftlichen Beziehungen kooperieren Deutschland und der Iran seit mehr als einem halben Jahrhundert auch auf der Ebene des Hochleistungssports. Die deutsch-iranische Zusammenarbeit erstreckt sich von der Leichtathletik über das Ringen bis zum Fußball. Dem Sport als diplomatischem… mehr »

Der schwere Weg aus der Welt der Fantasie

Die Beziehungen zwischen Deutschland und dem Iran im Bereich der Kunst sind eng verbunden mit den Bildern, die man sich voneinander macht. Dass diese Bilder sich nie aus den je eigenen Vorstellungen gelöst haben, begleitet das Wissen um die andere… mehr »

Republik oder absolutistische Monarchie?

Ali Khamenei, der religiöse Führer der Islamischen Republik, hat erneut gezeigt, dass im Iran seine Meinung das Maß aller Dinge ist, die Stimmen der vom Volk gewählten Organe wie Parlament und Regierung dagegen nichts zählen. Ein Kommentar von Jamshid Barzegar.… mehr »

„Propheten waren nie gute Pluralisten“

Der Theologe Abdolkarim Sorusch ist bekannt für seine Ideen zur Erneuerung und Reform des islamischen Denkens und Wissens. Im Interview mit Dara Alani erläutert er, warum er sich auf der Suche nach einem umfassenden Religionsansatz auf die Arbeit des iranischen… mehr »

Klage gewonnen, “Freundschaft” verloren?

Der Internationale Gerichtshof in Den Haag verhandelt derzeit über  die Rechtmäßigkeit der Weitergabe der in den USA eingefrorenen iranischen Gelder an die Hinterbliebenen eines Terroranschlags. Ein Schauspiel zur Profilierung der Islamischen Republik oder eine ernstzunehmende juristische Auseinandersetzung?… mehr »

Ein Wanderer zwischen Religionen und Denktraditionen

Henry Corbin konnte wie kein anderer die iranische Philosophie dem Westen erklären. Im Iran wird der am 7. Oktober 1978 verstorbene Theologe und Professor für Islamische Studien an der Sorbonne bis heute nicht nur verehrt, sondern auch vereinnahmt. … mehr »