Irans Industrie: ein gefesselter Hoffnungsträger

Trotz jahrzehntelanger Sanktionen konnte die Islamische Republik Iran eine ansehnliche Industrie aufbauen*. Doch die US-Wirtschaftsembargos der vergangenen sieben Jahren brachten einen enormen Einschnitt. Besonders der Autobau und die Stahlindustrie leiden darunter. Das wird sich auch mit einem neuen US-Präsidenten nur… mehr »

Irans Streit um das „Biden-Budget“

Während der Umzug des neuen Präsidenten ins Weiße Hause noch nicht vollzogen ist, verschärft sich im Iran die Auseinandersetzung über den künftigen Umgang mit der Biden-Administration. Der Streit innerhalb der politischen Führung spiegelt sich besonders in der Debatte über die… mehr »

Existenzfrage für die Islamische Republik Iran

2021 wird für die Islamische Republik Iran ein Schicksalsjahr werden. Denn auch der neue US-Präsident Joe Biden will die verheerenden Sanktionen gegen das wirtschaftlich am Rande des Ruins stehende Land nicht bedingungslos aufheben. Und die verarmte Bevölkerung hat bereits unter… mehr »

Warum Irans Wirtschaftskrise (geo-)politisch ist

Von Mahdi Ghodsi & Ali Fathollah-Nejad Irans Wirtschaftskrise hat viele Gesichter und Ursachen. Zuletzt hat die COVID-19-Pandemie die ohnehin schwierige ökonomische Lage weiter verschärft. Die Wirtschaftskrise der Islamischen Republik hat in der Tat schwerwiegende politische, aber auch geopolitische Gründe. Vor… mehr »

„Wir haben keine Schuld zu begleichen“

In ihrem Sachbuch „Der undankbare Flüchtling“ erzählt die iranischstämmige Autorin Dina Nayeri nicht nur ihre eigene Fluchtgeschichte. Sie stellt auch dar, warum es eine völlig irregeleitete Vorstellung ist, von Geflüchteten Dankbarkeit und Demütigung zu erwarten.… mehr »

Biden muss im Nahen Osten Reparaturarbeit leisten

Nach Trumps Abgang wird dessen „Friedenspolitik“ unverhüllt dastehen. Sie diente vor allem amerikanischen Interessen. Biden wird es schwer haben mit diesem Erbe – auch in Bezug auf das Atomabkommen mit dem Iran. Ein Kommentar von Peter Philipp.… mehr »