Die „arabische NATO“ gegen den Iran

Saudi-Arabien und die USA wollen mit der Unterstützung von Ägypten, Jordanien, den Arabischen Emiraten, Bahrain, Kuwait und Katar eine „arabische NATO“ zur Bekämpfung der „Bedrohungen aus dem Iran“ gründen. Wie realistisch ist die Idee? Und wer würde davon profitieren?… mehr »

Atomarer Wettlauf im Nahen Osten?

Während sich die Weltgemeinschaft mit Irans Atomprogramm beschäftigt, entwickeln einige Länder im Nahen Osten fast unauffällig ambitionierte Pläne für den Bau zahlreicher Atomkraftwerke. Ein Überblick von Israel Rafalovich.… mehr »

Rouhani, der neue Ahmadinedschad?

Die Rhetorik des iranischen Präsidenten Hassan Rouhani erinnert viele immer mehr an die seines Vorgängers, des Hardliners Mahmud Ahmadinedschad. Ein Kommentar von Jamshid Barzegar.… mehr »

„Die Religion soll die Frauen in Ruhe lassen“

Am 8. Juli wurde Shaparak Shajari-Zadeh wegen mehrfacher öffentlicher Abnahme ihres Kopftuchs zu 20 Jahren Haft verurteilt. Sie hatte an den Protesten der „Mädchen der Revolutionsstraße“ gegen das vom Staat aufgezwungene Kopftuch teilgenommen. Masih Alinejad, Initiatorin von zwei Kampagnen gegen… mehr »

Ein Volksfest mit Hindernissen 

Der Auftritt der iranischen Fußball-Nationalmannschaft bei ihrer fünften WM-Teilnahme 2018 in Russland ist für die fußballbegeisterten IranerInnen weltweit ein Volksfest. Das „Team Melli“ stärkt seit Jahrzehnten die nationale Identität, die seit Bestehen der Islamischen Republik für die meisten IranerInnen kompensationsbedürftig… mehr »

Versöhnung oder Widerstand?

Die Resonanz der iranischen Medien auf die Konsequenzen des Ausstiegs der USA aus dem Atomabkommen sind ja nach politischem Lager verschieden. Aber es besteht in machen Punkten auch Einigkeit – etwa darin, dass der Iran wirtschaftlich in die Knie gezwungen… mehr »

Das nicht enden wollende Auf und Ab 

Während der gemäßigte iranische Außenminister Javad Zarif in Brüssel in diplomatischer Manier um die Gunst der Europäer für das Atomabkommen wirbt, betonen die Hardliner zuhause ihr Misstrauen gegenüber der EU und verlangen von der Regierung die Auflösung des Deals und… mehr »

Die Marschroute des Regime Change

Die Kündigung des Atomabkommens war nur der erste Schritt eines großen Plans, engmaschige Sanktionen gegen den Iran sind nur eins von vielen Instrumenten. Alle sollen bei diesem Plan mitmachen: die Verbündeten in der Region ebenso wie Europa. Entweder gelingt die… mehr »

Wie geht es jetzt weiter?

Präsident Donald Trump hat über das Atomabkommen mit dem Iran (JCPOA) entschieden. Sein Land steigt aus der Vereinbarung aus. Was nun? Antworten von Behrooz Bayat, ehemaliger Berater der Internationalen Atomenergiebehörde in Wien und Beobachter des iranischen Atomprogramms.… mehr »