Proteste gegen den drohenden Hunger

Die Streichung von staatlichen Subventionen für bestimmte Lebensmittel im Iran treiben die Preise immer mehr in die Höhe. Die Proteste dagegen nehmen auch zu. Sie begannen in der Provinz Khuzestan und erreichen nun andere Teile des Landes.… mehr »

Zwischen Krieg und Sanktionen – Raissis erster Haushalt

Der Präsident der Islamischen Republik Iran hat seinen ersten Haushalt abgegeben. Der Haushaltsplan für das iranische Jahr 1401, das am 21. März begann, verspricht Wachstum und mehr Unabhängigkeit vom Ausland. Doch die realen nationalen und internationalen Verhältnisse sprechen eine andere… mehr »

Ein bunter Rat für den Übergang zu einem neuen System

Im Rahmen des Dossiers „Alternativen zur Islamischen Republik im Iran“ stellt das Iran Journal mögliche Kandidaten für die Zeit nach einem eventuellen Sturz des islamischen Regimes vor. Der aktuellste Zusammenschluss von iranischen Oppositionellen unterschiedlicher Gruppierungen ist der „Rat zur Regulierung des… mehr »

Die Sehnsucht nach dem alten König

Im Rahmen des Dossiers „Alternativen zur Islamischen Republik im Iran“ stellt das Iran Journal mögliche Kandidaten für die Zeit nach einem eventuellen Sturz des islamischen Regimes vor. Beobachtungen des Politikwissenschaftlers Farid Fatemi* zur Stellung der Monarchisten in der iranischen Gesellschaft… mehr »

Nichts kann bleiben, wie es ist

Erst wurde der Blutrichter Ebrahim Raissi zum Präsidenten des Iran gekürt, dann avancierten Offiziere der Quds-Brigaden der Revolutionsgarden zu Provinzgouverneuren. Sie wollen die kommenden Krisen im Land auf ihre Art lösen, so wie sie es seit dreißig Jahren in nahen… mehr »

Hat der Atomdeal mit Iran noch eine Zukunft?

Am 29. November sollen Verhandlungen zur Revitalisierung des Atomabkommens mit dem Iran beginnen. Welche Probleme einer Einigung im Weg stehen und welche Chancen das Abkommen hat, beschreibt Behrooz Bayat, ehemaliger Berater der Internationalen Atomenergiebehörde.… mehr »

Khameneis jüngstes Verbot schadet der Bevölkerung

Nach dem Importverbot westlicher Corona-Impfstoffe, das Zehntausende Iraner*innen das Leben kostete, hat das Oberhaupt der Islamischen Republik nun den Import von Haushaltsgeräten aus Südkorea verboten. Beobachter sehen darin eine Abrechnung mit Südkorea. Mit den negativen Folgen werden die Menschen im… mehr »

Bidens Iran-Politik und der Schatten der Obama-Doktrin

Nachdem US-Präsident Biden sein Iran-Team zusammenstellte, erschien eine Wiederholung der Iran-Politik Obamas an der Tagesordnung. Die Islamische Republik setzt unterdessen auf dieselbe Strategie wie vor einem Jahrzehnt mit dem Ziel, die regimedestabilisierenden Sanktionen aufzuheben. Eine Analyse von Ali Fathollah-Nejad.… mehr »