Zwei Baha’i im Iran zu langjähriger Haft verurteilt

Zwei Angehörige der Religionsgemeinschaft der Baha‘i, Hamid Monzavi und Arshia Rouhani, sollen laut dem persischsprachigen Sender Radio Farda zu jeweils fünf Jahren Haft verurteilt worden sein. Die Vorwürfe gegen sie lauteten demnach „Propaganda gegen das System“, „Propaganda zugunsten von Gruppen… mehr »

Friedensnobelpreisträgerin Mohammadi zu einem weiteren Jahr Haft verurteilt

Die inhaftierte iranische Menschenrechtsaktivistin und Friedensnobelpreisträgerin Narges Mohammadi ist zu einem weiteren Jahr Haft verurteilt worden. Das Teheraner Revolutionsgericht habe seiner Mandantin „propagandistische Aktivitäten gegen das System“ vorgeworfen, schrieb Mohammadis Anwalt Mostafa Nili am Dienstag, den 18. Juni, auf der… mehr »

Freilassung des französischen Bürgers Louis Arnaud im Iran

Louis Arnaud, ein französischer Bürger, der im Iran wegen angeblicher Sicherheitsvergehen inhaftiert war, wurde am Donnerstag freigelassen und ist nach Paris zurückgekehrt. Arnaud, der letztes Jahr zu fünf Jahren Haft verurteilt wurde, war wegen seiner Teilnahme an Protesten nach dem… mehr »

Presseaufsichtsrat droht Medienschaffenden mit Peitschenhieben

Der Presseaufsichtsrat der Islamischen Republik Iran hat eine neue Richtlinie veröffentlicht, die strenge Maßnahmen und Sanktionen gegen Medien und Journalist*innen vorsieht, die gegen Vorschriften zur Wahlberichterstattung verstoßen. Die Strafmaßnahmen beinhalten unter anderem Peitschenhiebe für Verstöße gegen manche der Bestimmungen.  In… mehr »