Wie man im Iran Filmproduzentin werden kann

Ein Interview sorgt bei iranischen Filmschaffenden für Unmut. Darin erzählt eine  junge Darstellerin, wie sie ohne Berufserfahrung und nur durch gute Beziehungen zum Leiter einer der größten religiösen Stiftungen des Irans ein ungewöhnlich hohes Budget für einen Film erhalten hat.… mehr »

Der Iran trauert

Die Zahl der Opfer von zwei schweren Erdbeben in der nordwestiranischen Provinz Ost-Aserbaidschan steigt weiter an: 300 Tote und mehr als 2.000 Verletzte. Das Innenministerium hat angekündigt, die Rettungsaktionen seien beendet. Die ersten Kritiken gegen die Regierung werden laut. … mehr »

Umgehung der Ölsanktionen durch privates Konsortium

Das iranische Ölministerium und die Zentralbank haben mit der „Iranian Oil, Gas & Petrochemical Products Exporters’ Association“ einen Vertrag ausgehandelt, um die  EU-Sanktionen zu umgehen. Damit sollen weiterhin täglich 500.000 Barrel Öl nach Europa geliefert werden.… mehr »

"Leere Drohungen aus Teheran"

Iranische Politiker und Militärs hatten in Erwägung gezogen, im Falle eines Öl-Embargos die strategisch wichtige Wasserstraße von Hormus zu sperren. Doch die Reaktionen aus Teheran sind in den letzten Tagen viel schwächer als angekündigt. Experten sind sich einig: Das Regime… mehr »

Arbeiterproteste im Iran weiten sich aus

Im Iran schließen immer mehr Fabriken, täglich werden Hunderte Arbeiter entlassen.  Auf der anderen Seite erheben die iranischen Arbeiterverbände immer lauter ihre Stimmen gegen das Arbeitsministerium. Parlamentarier mahnen die Regierung wegen der Missstände auf dem Arbeitsmarkt.… mehr »

“Der Iran kann niemanden an der Nase herumführen”

Der Iran müsse aufhören, die Atomaufseher der UN zu beschimpfen, und sollte sich besser darauf konzentrieren, das Misstrauen gegenüber seinem Atomprogramm zu entkräften, fordert Robert Wood, der US-Botschafter bei der Internationalen Agentur für Atomenergie (IAEO). Radio Free Europe/Radio Liberty sprach… mehr »