Baudenkmäler stören "Stadtentwicklung"

Nachdem historische Häuser in Yazd bereits der Erweiterung des Schreins eines Heiligen weichen mussten, werden nun auch in der Stadt Ahvaz kulturell wertvolle Baudenkmäler abgerissen – zugunsten von Parkhäusern und Neubauten. Denkmalschützer protestieren vergebens.… mehr »

Iranische Autoindustrie vor dem Zusammenbruch

Die iranische Autoproduktion hat sich innerhalb des vergangenen Jahres um die Hälfte reduziert. Schuld daran seien die Wirtschaftssanktionen, meinen einige Parlamentsabgeordnete. Andere machen die Regierung Ahmadinedschads und seine unkluge Strategie dafür verantwortlich. Sie fordern sofortige Gegenmaßnahmen des neu gewählten Präsidenten… mehr »

Krebsgefahr für die Bevölkerung: Luftverschmutzung im Iran

Krebsgefahr für die Bevölkerung: Luftverschmutzung im Iran Der Schadstoffgehalt der Luft im Iran übersteigt in manchen Gegenden die international geltenden Grenzwerte um ein Vielfaches. Der Umweltschutz-Etat für das laufende Jahr wurde dennoch reduziert. Experten warnen vor Gefahren: Krebs durch Luftverschmutzung.… mehr »

Wunschlisten für den neuen Präsidenten

Dass keine Wunder vom zukünftigen iranischen Präsidenten Hassan Rouhani zu erwarten sind, dessen waren sich seine Wählerinnen und Wähler bereits beim Urnengang bewusst. Wie eingeschränkt sein politischer Spielraum ist, ist ihnen bekannt. Deshalb wissen die IranerInnen ihre Erwartungen der Lage… mehr »

Iran: Erste Pressekonferenz des Wahlsiegers

Am Montag beantwortete der zukünftige Präsident des Iran, Hassan Rouhani, erstmals Fragen nationaler und internationaler JournalistInnen. Der am Freitag mit absoluter Mehrheit gewählte Geistliche stellte in seiner ersten Stellungnahme als Regierungschef klar, dass seine Innen- und Außenpolitik sich von der… mehr »

Rouhanis Sieg: Internationale Reaktionen

Zu den ersten Gratulanten des neuen iranischen Präsidenten gehörten der Generalsekretär der Vereinten Nationen und die syrische Opposition. Auch Deutschland, die USA und Israel äußerten sich zum Sieg des moderaten Geistlichen Hassan Rouhani. … mehr »

Angriff auf regimekritische Websites

Die iranische Cyber-Army hat mehrere regimekritische Webseiten und Blogs gehackt. Damit erschwert das Regime die Berichterstattung über die Präsidentschaftswahlen weiter. Reporter ohne Grenzen kritisiert die Islamische Republik.… mehr »

„Göttlicher Auftrag“ Wahlmanipulation

In den vergangenen Jahren waren militärische und paramilitärische Kräfte an Wahlkämpfen im Iran entscheidend beteiligt. Ihre Wahlmanipulation war ein offenes Geheimnis. Jetzt scheuen sich die Verantwortlichen nicht mehr, diesen „göttlichen Auftrag“ auch offen zuzugeben.… mehr »