Über 17.000 Verkehrstote in einem Jahr

Dem Chef der iranischen Verkehrspolizei zufolge sind im Iran im vergangenen Jahr 17.185 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen. 365.000 weitere Iraner*innen wurden dabei verletzt, zog Kamal Hadianfar am Montag Bilanz.… mehr »

Keine staatliche Familienplanung mehr

Staatliche Krankenhäuser und Kliniken im Iran werden künftig keine Dienste rund um Verhütung und Familienplanung mehr anbieten, teilte der Generaldirektor für die Gesundheit von Bevölkerung und Familie des iranischen Gesundheitsministeriums, Hamed Barakati, am Sonntag mit. Das Ministerium habe sich zudem… mehr »

„Mossad-Spion“ zum Tode verurteilt

Das Todesurteil gegen den Iraner Mahmoud Moussavi Majd, der Informationen über militärische Aktivitäten des Iran im Iran und in Syrien an den israelischen Geheimdienst Mossad und den US-amerikanischen Geheimdienst CIA weitergegeben haben soll, ist bestätigt worden. Das meldete die der… mehr »

Verschärfung des staatlichen Drucks auf Bahá’í im Iran

Angehörige der Religionsgemeinschaft der Bahá’í geraten im Iran verschärft unter staatlichen Druck. Das berichtete die Bahá’í-Gemeinde in Deutschland am Donnerstag in einer Erklärung. 71 Mitglieder der Religionsgemeinschaft seien in den vergangenen Wochen im Iran von der Justiz „ins Visier genommen“… mehr »

Angeklagter Richter angeblich in Deutschland

Berichten iranischer Medien zufolge soll sich der wegen Korruption angeklagte iranische Richter Gholamreza Mansouri zur ärztlichen Behandlung in Deutschland aufhalten. Mansouri gehört zu den Beschuldigten in einem Prozess wegen einer umfangreichen Korruptionsaffäre innerhalb der iranischen Justiz, der an diesem Sonntag… mehr »

Einflussreiche Justizbeamte wegen Korruption vor Gericht

Akbar Tabari, langjähriger Stellvertreter des früheren iranischen Justizchefs Javad Larijani, steht seit Sonntag als Hauptangeklagter in einem Korruptionsprozess vor einem Teheraner Gericht. Tabari und den weiteren 21 Angeklagten wird laut Staatsanwaltschaft der „Aufbau eines Korruptionsnetzwerks“ vorgeworfen.… mehr »

Deutscher Literaturpreis für Amir Hassan Cheheltan

Der Internationale Literaturpreis des Hauses der Kulturen der Welt (HKW) in Berlin und der Stiftung Elementarteilchen geht dieses Jahr unter anderem an den iranischen Schriftsteller Amir Hassan Cheheltan. Bei der Auswahl der Preisträger*innen ermittelt in der Regel eine unabhängige Jury… mehr »

Rasanter Anstieg der Armutsgrenze

Laut Angaben des Forschungszentrums des iranischen Parlaments ist die Armutsgrenze für einen vierköpfigen Haushalt im Iran zwischen Ende 2017 und Ende 2019 von 135 auf 245 Euro im Monat und damit um gut 80 Prozent gestiegen.… mehr »