Angeblicher BND-Spion im iranischen Fernsehen

Das staatliche Fernsehen im Iran hat am Donnerstagabend die „Geständnisse“ von Masoud Mossaheb gezeigt. Der iranisch-österreichische Staatsbürger ist im Iran wegen „Spionage“ für den Bundesnachrichtendienst zu zehn Jahren Haft und mehr als 400.000 Dollar Geldstrafe verurteilt worden. Diese Geldsumme soll… mehr »

Publikationsverbot wegen Corona-Interview

Ein Interview mit einem Mitglied des staatlichen Anti-Corona-Stabs führt zum Publikationsverbots der Teheraner Tageszeitung Jahane Sanat. Der Interviewpartner warf der iranischen Regierung Heimlichtuerei bei der Corona-Pandemie vor.… mehr »

Iranisches Feldlazarett in Beirut

Der iranische Rote Halbmond hat nach eigenen Angaben ein Feldlazarett in der libanesischen Hauptstadt Beirut eingerichtet. Dort sollen Opfer der verheerenden Explosion des vergangenen Dienstags versorgt werden.… mehr »

Sorge wegen drohender Hinrichtung von Protestlern in Isfahan

Menschenrechtsorganisationen warnen vor der baldigen Hinrichtung von fünf jungen Männern, die wegen der Teilnahme an den Protesten von Dezember 2017 in der Provinz Isfahan verhaftet wurden. Laut unabhängigen Berichten aus dem Iran sollen die Todesurteile der fünf vom obersten Gerichtshof… mehr »

Fleischverzehr sinkt

8,2 Prozent der iranischen Haushalte konnten sich im vergangenen Jahr kein rotes Fleisch leisten. Dies geht aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts The Iranian Students Polling Agency (ISPA) hervor.… mehr »

Taliban-Flagge in Teheraner Park

Eine Gruppe junger Männer, die sich am Freitagnachmittag im Mellat-Park im Norden Teherans versammelt hatte, hatte dabei die Flagge der islamistischen Terrorgruppe Taliban mit sich. Die Bilder der Zusammenkunft verbreiteten sich blitzartig in den Sozialen Netzwerken.… mehr »