Formt, steuert und verbrennt Teheran Lobbyisten?

Hochrangige Diplomaten der Islamischen Republik sollen 2014 die „Iran Experte Initiative“ ins Leben gerufen haben, die nach Enthüllungen mehrerer Medien jahrelang für viel Geld westliche Außenministerien beriet. Wie ihre Entstehung läuft auch ihr Ende offenbar nach einem Fahrplan aus Teheran… mehr »

Im Innern der Islamischen Republik brodelt es

Einst waren sie die Wortführer der radikalsten Fraktionen der Macht. Erstaunlich, wie einige von ihnen inzwischen scharf, offen und mutig Ali Khamenei, den mächtigsten Mann Irans, kritisieren. An Mahsa Aminis erstem Todestag war ihre Kritik lauter denn je zu vernehmen.… mehr »

PODCAST: Streetart & Rap für Freiheit im Iran

Seit dem Tod von Jina Mahsa Amini im September 2022 ist der Ruf „Frau, Leben, Freiheit“ die Hymne einer vorwiegend von Frauen getragenen revolutionären Bewegung geworden. An ihrer Seite stehen nicht wenige Männer, die ihre Forderungen nach Gleichberechtigungsgesetzen im Iran… mehr »

Proteste im Iran: „Aufräumen“ an den Hochschulen

Bewährte aber regimekritische Universitätsdozent*innen werden entlassen, Neuanstellungen sorgen für Überraschung und Unmut: Das islamische Regime gestaltet die Hochschulen des Landes offenbar noch strenger nach seinen Vorstellungen um. Experten schlagen Alarm.… mehr »

Geld, Geschäfte und Geiseln

Die Islamische Republik Iran und die USA stehen unmittelbar vor einem Geiselaustausch: fünf iranische Doppelstaatler*innen gegen die Freigabe von sechs Milliarden Dollar blockierten iranischen Guthabens. Für die Biden-Administration ist diese Einigung Teil eines großen Pakts auf dem Weg der Neuordnung… mehr »

Ex-Gefangener über Verhörmethoden im Iran

Mindestens 20.000 junge Menschen wurden 2022 bei der revolutionären Bewegung „Frau, Leben, Freiheit“ im Iran verhaftet. Eine Zahl, die uns zwar erschreckend erscheint, doch nichts über die einzelnen Protestierenden aussagt. Nasrin Bassiri hat für das Iran Journal mit einem von… mehr »

Lügen, die Gott liebt

Der schiitische Glaube an gottgefällige Lügen zeigt sich erneut im neuen 7. Wirtschaftsentwicklungsplan des Iran, der von falschen Zahlen ausgeht und unrealistische Ziele anstrebt. Er soll sozialen Frieden schaffen.… mehr »

„Republik“ der Angst

In keinem anderen Land der Welt gibt es so viele Gedenktage wie im Iran. Die schiitische Herrschaft gestaltet sie wie politische Massendemonstrationen. Doch nicht nur die Mächtigen, auch „die Ohnmächtigen“ begehen ihre Jahrestage. Derzeit nähern wir uns dem 16. September,… mehr »

Wie laufen Gerichtsverhandlungen gegen Bahai im Iran ab?

In den vergangenen Wochen wurden wieder zahlreiche Bahai im Iran aufgrund ihres Glaubens verhaftet. Anhand der Aussagen von Anwältinnen beschreibt der Publizist Asad Seif, wie die Gerichtsverhandlungen gegen die Angehörigen der Bahai-Religion in der Islamischen Republik ablaufen.… mehr »

Der Putsch von 1953: Trauma, Trugbild und Kapital zugleich

Die Reise in die Katastrophe begann am 19. August 1953. Der Putsch gegen den ersten demokratisch gewählten Ministerpräsidenten Irans bereitete den Weg für alle späteren Miseren – Khomeinis Revolution und alles, was danach kam, eingeschlossen. Aber stimmt dieses Bild, an… mehr »