Staatsausverkauf gegen die Wirtschaftskrise

Keine Erdöleinnahmen, kein Export von Teppichen und Pistazien: Der Iran ist gezwungen, staatseigene Firmen und Aktien zu verkaufen, um die verheerende Wirtschaftskrise zu überwinden. Doch die bisherigen Erfahrungen mit Privatisierungen sind angesichts der Korruption in der Islamischen Republik alles andere… mehr »

Flucht in die Apokalypse

Der anti-israelische Al-Quds-Tag fand in diesem Jahr nicht statt. Weder in Berlin noch im Iran oder im Libanon gab es die traditionell am letzten Freitag des Fastenmonat Ramadan stattfindende Demonstration: ein Novum, sowohl für die islamische Republik als auch für… mehr »

Eine „Bibel“ und der islamische „Gottesstaat“

Nach Provokation der Revolutionsgarden im Persischen Golf hat Donald Trump die US-Marine angewiesen, auf iranische Boote zu schießen. Kurz darauf erklärten die Garden, sie hätten erstmals einen Militär-Satelliten ins All befördert. US-Außenminister Mike Pompeo will den Iran dafür zur Verantwortung… mehr »

Revolutionsgarde präsentiert „geniale Errungenschaft“

Die iranische Revolutionsgarde stellte am vergangenen Mittwoch ein Gerät vor, das sekundenschnell das Coronavirus lokalisieren soll. Im Internet gab es dafür hauptsächlich Hohn und Spott. Irans Gesundheitsministerium distanziert sich von der „genialen Errungenschaft“ der Garde.… mehr »

Warten auf Europäer

Ende März haben die Bundesrepublik und weitere Staaten der Europäischen Union mit Hilfe des sogenannten Instex-Mechanismus die von den Vereinigten Staaten gegen den Iran verhängten Sanktionen umgangen. Seitdem ist es ruhig geworden um das Instrument zur Retterung der iranischen Wirtschaft.… mehr »

Zynisches Machtspiel um Corona

Corona als biologische Waffe der USA, die für den Einsatz im Iran genetisch verändert wurde: Was klingt wie das Hirngespinst eines Verrückten, ist die These, mit der Religionsführer Ali Khamenei begründet, warum die Hilfe ausländischer Mediziner im Iran unerwünscht ist.… mehr »

Der Virus und der Glaube

Die „heilige“ Stadt Qom, das Zentrum der schiitischen Gelehrsamkeit, ist der Ausgangspunkt der Corona-Epidemie im Iran. Die Ayatollahs wehrten sich vehement und erfolgreich gegen eine Quarantäne, rasant verbreitete sich der Virus deshalb im ganzen Land. Doch Corona ist nicht die… mehr »