Kritischer Journalist im Todestrakt

Der Journalist und Wirtschaftsexperte Bahman Ahmadi Amoui befindet sich seit mehr als zwei Wochen im Todestrakt. Er hatte in mehreren offenen Briefen über die Situation der politischen Gefangenen berichtet und die Regierung scharf kritisiert.… mehr »

Umfrage über die Sanktionen manipuliert

Bei einer Umfrage befürwortet eine beachtliche Mehrheit der Befragten den Stopp der iranischen Urananreicherung. Die Umfrage fand auf einer Website des staatlichen Fernsehens statt. Als die Zahl der Gegner der Urananreicherung unerwartet rasch gestiegen war, wurde die Umfrage ausgeschaltet  –… mehr »

"Leere Drohungen aus Teheran"

Iranische Politiker und Militärs hatten in Erwägung gezogen, im Falle eines Öl-Embargos die strategisch wichtige Wasserstraße von Hormus zu sperren. Doch die Reaktionen aus Teheran sind in den letzten Tagen viel schwächer als angekündigt. Experten sind sich einig: Das Regime… mehr »

Bürgergesellschaft im Iran

Wo steht die heutige Zivilgesellschaft im Iran, wie stark ist sie und welche Rolle können Bürgerrechtler in einem Demokratisierungsprozess spielen? Fragen, denen Iran-Experten bei einer Podiumsdiskussion anlässlich der dreijährigen Grünen Bewegung im Iran nachgegangen sind. Die Veranstaltung wurde unter anderem… mehr »

“Der Iran kann niemanden an der Nase herumführen”

Der Iran müsse aufhören, die Atomaufseher der UN zu beschimpfen, und sollte sich besser darauf konzentrieren, das Misstrauen gegenüber seinem Atomprogramm zu entkräften, fordert Robert Wood, der US-Botschafter bei der Internationalen Agentur für Atomenergie (IAEO). Radio Free Europe/Radio Liberty sprach… mehr »

Irans „physische“ Beteiligung in Syrien

Lange wurde es geleugnet, nun nahm ein Insider dazu Stellung: Angehörige der iranischen Revolutionsgarde sind in Syrien aktiv. Dank der Präsenz von Revolutionsgardisten seien große Massaker in Syrien verhindert worden, sagte ein hoher Offizier der Quds-Brigade, die zur iranischen Revolutionsgarde… mehr »

Ölproduktion: Militär gewinnt an Einfluss

Immer öfter werden Verträge zwischen dem  iranischen Ölministerium und der Revolutionsgarde beschlossen. Ein Tendenz, die das Milliardengeschäft mit dem Öl immer stärker  in die Hände der militärischen und paramilitärischen Kräfte des Landes rücken lässt.… mehr »

Bahnprojekt gefährdet historisches Bauwerk

Mit dem gemeinsamen Bahnprojekt des Iran mit Turkmenistan und Kasachstan soll die kürzeste Schienenverbindung zwischen dem Persischen Golf und Zentralasien entstehen. Das Konzept wird von Denkmalschützern allerdings harsch kritisiert.… mehr »