News

Weltsicht der Basidj-Mitglieder

Wer sind die Basidjis und wie ist ihre Denkweise? Im Folgenden dokumentieren wir ‎einige Blogeinträge von Basidj- oder Hezbollah-Mitglieder, die sich Gedanken über ‎die Opposition und den Demonstrationen machen, und die politischen Verhältnisse ‎aus eigener Sicht darlegen.‎… mehr »

Cyber-Basidj – Die Freiwilligenmiliz bloggt ‎

Bei der Unterdrückung der Proteste in Iran ist häufig die Freiwilligenmiliz der Basidjis oder zivilgekleidete Agenten beteiligt. Demonstranten beklagen sich oft über ihr brutales Vorgehen. Ihre Identität oder Zugehörigkeit zu einer Organisation bleibt oft ungeklärt. Aber wer sind die Basidjis… mehr »

Die Bildungsparias: Diskriminierung der Bahai-Gemeinde

In einem Revisionsurteil wurde das gesamte ehemalige Führungsgremium der Bahai-Gemeinde in der vergangenen Woche zu 20 Jahren Haft verurteilt. Die zwei Frauen und fünf Männer sind bereits seit Mai 2008 wegen Spionagevorwürfen im Ewin-Gefängnis inhaftiert.… mehr »

Oppositionspolitiker aus Haft entlassen

Die staatliche Nachrichtenagentur IRNA gab am Sonntag gleichzeitig die Freilassung und den Rücktritt Ibrahim Yazdis von seinem Posten als Vorsitzender der offiziell verbotenen Partei „Freiheitsbewegung“ bekannt.… mehr »

Diplomatische Krise zwischen Iran und Bahrain

Die Steigerung der Spannungen zwischen Iran und Bahrain hat zur gegenseitigen Ausweisung von Diplomaten geführt. Mohamad Fazli, der diplomatische Geschäftsträger Irans in Manama wurde wegen „Aktivitäten in einer terroristischen Organisation“ des Landes verwiesen.… mehr »

Grenzen und Chancen des Iranischen Kinos

Die Filmfestspiele der Berlinale waren eine Solidaritätsveranstaltung für einen großen Abwesenden, Jafar Panahi: ein leerer Jurysessel blieb dem 50jährigen, der nicht ausreisen durfte, reserviert; während des Festivals wurde eine Retrospektive seiner Werke gezeigt und es gab eine Podiumsdiskussion zum Thema… mehr »

Fortsetzung der Proteste: Das Feuerfest

Wie bei den Anlässen der vergangenen Wochen, beherrschte auch beim gestrigen Feuerfest (Chahar Shanbeh Suri) ein großes Aufgebot von Sicherheitskräften die Straßen vieler iranischer Städte. Aus einigen Städten gab es Berichte über zahlreiche Festnahmen, Menschenrechtsorganisationen beklagen Misshandlungen der Verhafteten.… mehr »

Europas Beitrag zur iranischen Zensur

Shirin Ebadi wirft dem schwedischen Mobilfunkkonzern Sony-Ericsson vor, die Zensurmaßnahmen des iranischen Regimes zu unterstützen. Bei einer Rede am vergangenen Sonntag in London sagte sie: „Die Firma Ericsson hat Iran kürzlich eine Software verkauft, mit deren Hilfe Nutzer von Mobilfunkgeräten… mehr »

Erstes Lebenszeichen seit über einem Monat

Mussawis Töchter berichten, sie hätten letzte Woche ihre Eltern für kurze Zeit in einer stark ‎bewachten Wohnung besuchen können. Geheimdienstmitarbeiter seien während der gesamten ‎Zeit zugegen gewesen, und die Kommunikation sei eingeschränkt und „unnatürlich“ ‎verlaufen.… mehr »