Cyberpolizei im Kreuzfeuer der Kritik

Der rätselhafte Tod des inhaftierten iranischen Bloggers Sattar Beheshti sorgt weltweit für große Empörung. Nun fordert ein iranischer Parlamentarier den Rücktritt des Cyber-Polizeichefs. Mehr zu den Hintergründen und Reaktionen.… mehr »

Mangelnder Enthusiasmus für Paralympics

Der Erfolg der iranischen Paralympioniken war in den letzten Tagen ein heißdiskutiertes Thema in der persischsprachigen Internetgemeinde. Ein anderes wichtiges Thema war der „Jahrestag der iranischen Blogsphäre“ oder „Welbolgestan“.… mehr »

Die Rolle der Social Media beim Helfen der Erdbebenopfer

Die schweren Erdbeben im Iran haben gezeigt, was für eine Macht die sozialen Netzwerke im Internet haben: sie berichteten schneller, konnten durch Bilder die Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit erwecken und kritisierten die Mängel im Krisengebiet. Damit korrigierten sie in erheblichem Maße… mehr »

Der Iran trauert

Die Zahl der Opfer von zwei schweren Erdbeben in der nordwestiranischen Provinz Ost-Aserbaidschan steigt weiter an: 300 Tote und mehr als 2.000 Verletzte. Das Innenministerium hat angekündigt, die Rettungsaktionen seien beendet. Die ersten Kritiken gegen die Regierung werden laut. … mehr »

Kritischer Journalist im Todestrakt

Der Journalist und Wirtschaftsexperte Bahman Ahmadi Amoui befindet sich seit mehr als zwei Wochen im Todestrakt. Er hatte in mehreren offenen Briefen über die Situation der politischen Gefangenen berichtet und die Regierung scharf kritisiert.… mehr »