Der stille Widerstand der Iranerinnen

Die religiösen Hardliner im Iran versuchen mit allen Mitteln, den Status Quo beizubehalten. Bei den Parlamentswahlen wurden kaum progressive Kandidatinnen zugelassen. Dennoch geben iranische Frauen die Hoffnung nicht auf, ihrer rechtlichen Benachteiligung ein Ende zu setzen. In den Großstädten schaffen… mehr »

Identitäten in der iranischen Diaspora

„Identität und Exil – Die iranische Diaspora zwischen Gemeinschaft und Differenz“ lautet der Titel eines Buches, das die Heinrich-Böll-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Verein Transparency for Iran herausgebracht hat. Vierzehn AutorInnen beleuchten darin aus philosophischer, kulturanthropologischer und sozialwissenschaftlicher Sicht sowie… mehr »

Kino-Boom erfreut Filmschaffende

Filmfieber in Teheran: Die iranische Hauptstadt war zum 34. Mal Gastgeberin des internationalen Fajr-Filmfestivals war. Grund zum Feiern gibt es unter FilmfreundInnen genug, denn auch im Ausland gewinnen IranerInnen Preise. Kulturnachrichten aus der Islamischen Republik.… mehr »

Kindergeschichten aus Teheran

Im Spätherbst 2015 besuchte der Hamburger Fotograf Kilian Foerster den Iran, um dort am vierten Teil seiner Fotoserie über Kinder und deren Geschichten zu arbeiten. Sein Fokus lag dabei auf Kindern in Teheran, die von Armut betroffen sind. In einem… mehr »

Harte Repressionen gegen iranische DichterInnen

Regime vs. PoetInnen: Eine Dichterin berichtet auf sozialen Medien von den Umständen ihrer Haft. Um diesen zu entgehen, fliehen zwei ihrer Dichter-KollegInnen aus dem Iran. Freuen dürfen sich dagegen die FreundInnen der iranischen Kunst- und Filmszene: Während ein Maler die… mehr »

Warnung vor „Scheidungstsunami“

Die durchschnittliche Heiratsrate im Iran sinkt seit Jahren. Die Scheidungsrate dagegen steigt. Die islamische Regierung versucht diese Entwicklung zu ändern. Doch die Menschen folgen ihrem eigenen Weg.… mehr »

Wachsende Armut und kaum Hoffnung auf Änderung

Die iranischen Behörden machen nach wie vor keine genauen Angaben über die Armut im Land. Studien zeigen jedoch, dass die Zahl der IranerInnen, die unter der Armutsgrenze leben, ständig wächst. Vor allem außerhalb der großen Städte verschlimmert sich die Situation.… mehr »

Das Jahr der Ungewissheiten

2016 wollte Irans Präsident Hassan Rouhani die Früchte seiner Mäßigung ernten. Das Atomabkommen war unter Dach und Fach, die Welt bescheinigte ihm Vertragstreue, Sanktionen sollten aufgehoben werden, ausländische Investoren in den Iran zurückkehren. Doch kurz vor dem Jahreswechsel überschlugen sich… mehr »