News

Erstes Lebenszeichen seit über einem Monat

Mussawis Töchter berichten, sie hätten letzte Woche ihre Eltern für kurze Zeit in einer stark ‎bewachten Wohnung besuchen können. Geheimdienstmitarbeiter seien während der gesamten ‎Zeit zugegen gewesen, und die Kommunikation sei eingeschränkt und „unnatürlich“ ‎verlaufen.… mehr »

Lebenshaltungskosten explodieren

Die radikale gesetzliche Kürzung der Subventionen durch die Regierung ‎Ahmadinedschad ist nun seit rund drei Monaten in Kraft. Beschlossen wurden die ‎Sparmaßnahmen nach Monate langem Streit mit dem Parlament schon vor über ‎einem Jahr. Aus Angst vor Unruhen, wurde die… mehr »

Sicherheitskräfte in Dauereinsatz

Zum Internationalen Frauentag am 8. März hatten sowohl Frauenorganisationen als auch die ‎Grüne Bewegung in Iran zu Demonstrationen aufgerufen. Zum vierten Mal in vier Wochen ‎musste die Regierung mit massiver Mobilisierung aller Kräfte die Kontrolle der Straßen in ‎Teheran verteidigen.… mehr »

Rafsanjani verliert massiv an Einfluss

Ali Akbar Haschemi Rafsanjani wurde heute als Chef des einflussreichen Expertenrates ‎abgewählt. Regierungsnahe Zeitungen hatten in den vergangenen Wochen eine Abwahl-‎Kampagne gegen den 76jährigen Geistlichen geführt.… mehr »

Mussawi nicht im Gefängnis

Die Mussawi nahestehende Newsseite Kalame widerruft die Nachricht von der Verlegung des Oppositionsführers und seiner Frau ins Heschmatiye Gefängnis.… mehr »

Planlose Vertuschung?

Wo sind die Oppositionsführer?‎ Während Universitätsprofessoren oder studentische Gruppierungen, ‎Menschenrechtsorganisationen oder geistliche Würdenträger die Freilassung der ‎beiden Oppositionsführer Mussawi und Karroubi und deren Ehefrauen fordern, ‎bestreitet die iranische Regierung, sie inhaftiert zu haben.… mehr »