transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Die Revolutionsgarde gesteht „unbeabsichtigten“ Flugzeug-Abschuss

Der Generalstab der Streitkräfte der Islamischen Republik Iran hat am Samstag eine Erklärung abgegeben, in der er den Abschuss des Passagierflugzeugs der Ukrain Airlines gesteht. Demnach ist die Maschine von einer Rakete der Revolutionsgarde getroffen worden.

In der Erklärung wird versprochen, alle Details des verheerenden Ereignisses zu veröffentlichen.

Beim Absturz der Boeing wurden am Mittwoch alle 176 Insassen getötet. Die meisten von ihnen waren Iraner*innen. Der iranische Präsident Hassan Rouhani hat die zuständigen Behörden aufgefordert, die für „diesen unverzeihlichen Fehler“ Verantwortlichen strafrechtlich zu verfolgen.

Kurz nach dem Absturz der Maschine hatte die iranische Regierung zunächst mitgeteilt, dass das Flugzeug durch einen technischen Fehler abgestürzt sei. Am Samstag bestätigte Irans Botschafter in London, Hamid Baidi-Nejad, die offizielle Version der Regierung.

Nach Medienberichten aus dem Iran soll Staatsoberhaupt Ali Khamenei bereits am Freitag über die tatsächliche Ursache des Unglücks informiert worden sein. Nach dem Geständnis der islamischen Republik verlangt der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj von Teheran eine offizielle Entschuldigung und Entschädigungen. (fp)