Bilder aus dem Iran

Qui, die unterirdische Stadt am Rande der Wüste

Bild 2 von 43

Die unterirdische Stadt Qui ist eine der zahlreichen Sehenswürdigkeiten des Iran. Qui befindet sich unter der Stadt Nooshabad am Rande der Zentral-Wüste des Iran. Sehr wahrscheinlich wurde diese komplexe unterirdische Struktur in der Zeit der Sassaniden-Dynastie (224 bis 645 n. Chr.) geschaffen, um sich vor den Angriffen von Feinden zu schützen. Sie gilt als eine der größten bislang entdeckten unterirdischen Städte. Bisher wurden etwa 12.000 qm von Qui freigelegt, die sich in drei Teilen gliedern . Wie groß sie ursprünglich war, ist unklar. Nooshabad soll einst der Hauptsitz von Anooshirvan, dem Sassaniden-König, gewesen sein. Anooshirvan war viele Jahre in Kriege gegen die Römer und andere Völker verwickelt. Das Ende der Sassaniden-Dynastie wurde besiegelt, als die Heere der muslimischen Araber in den Iran eindrangen und das Land islamisierten.