transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Spekulationen zum Absturz der ukrainischen Passagiermaschine

Die iranische Luftfahrtbehörde hat am Donnerstag die ersten offiziellen Angaben über den Absturz des in der Nacht zum Mittwoch verunglückten ukrainischen Passagierflugzeugs in einer Pressemitteilung zusammengefasst.

Die Maschine könnte vor dem Unglück zum Rückflug angesetzt haben, wird Ali Abedzadeh, Chef der iranischen Luftfahrtbehörde, in der Mitteilung zitiert. Die Flugrichtung beim Absturz weise darauf hin.

Laut den iranischen Behörden hat der Pilot allerdings keinen Notruf gesendet.

Die Boeing 737-800 der Ukraine International Airlines ist nach Angaben der iranischen Luftfahrtbehörde kurz nach dem Start vom Teheraner Imam Khomeini International Airport in einer Höhe von 8000 Fuß von den Radarflächen verschwunden. Anschließend habe die Maschine Feuer gefangen und sehr schnell an Höhe verloren und sei dann durch einen heftigen Aufprall am Boden völlig zerstört worden. Die Absturzstelle ist in der Nähe der Stadt Parand südwestlich von Teheran.

Augenzeugen am Boden und Crewmitglieder eines vorbeifliegenden Flugzeugs haben die glühende Maschine am Himmel beobachtet.

Die Überreste von 167 Passagieren und 9 Crewmitgliedern, die hauptsächlich die iranische und die kanadische Staatsangehörigkeit gehabt haben sollen, seien bereits für DNA-Untersuchungen in der Gerichtsmedizin, so die iranischen Behörden.

Die noch unklaren Umstände des Absturzes lassen Raum für Spekulationen über die möglichen Ursachen, besonders in den sozialen Netzwerken. Manche Nutzer sehen eine Verbindung zwischen dem Absturz der ukrainischen Maschine und dem Raketenangriff Irans auf die Militärstutzpunkte im Irak, der kurz vor dem Unglück erfolgte. Die Maschine soll in Folge eines schweren Fehlers einer Flugabwehreinheit des iranischen Militärs abgeschossen worden sein.

Die beiden Flugschreiber der Maschine sind am Mittwoch geborgen worden. Die iranische Luftfahrtbehörde hat bereits angekündigt, diese aus fehlendem Vertrauen nicht an den Hersteller Boeing und die USA weitergeben zu wollen. Die Auswertung werde im Iran stattfinden, teilte die Behörde am Mittwoch mit.

Die Ukraine möchte vor Ort mit einem Team aus Experten und Sicherheitsoffiziellen bei den Untersuchungen des Falls und der Identifizierung der Leichen der ukrainischen Bürger*innen mitwirken.

Zur Startseite