Bilder aus dem Iran

Anzali-Lagune im Norden des Iran

Bild 3 von 29

Laut der iranischen Nachrichtenagentur IRNA leidet die Anzali-Lagune (Talab Anzali) in der nordiranischen Provinz Gilan an Wasserknappheit. Die Nutzung des Feuchtgebiets als Mülldeponie, die Zufuhr von normalem und industriellem Abwasser, Verbrennung von Schilfen zwecks Landgewinnung schädigen zusätzlich die Lagune. Laut IRNA seien mindestens 78 Vogelarten in der Region gefährdet. Kürzlich wurde bekannt, dass lokale Behörden den Bau eines Sportplatzes auf einer Halbinsel, die mit dem Feuchtgebiet verbunden ist, planen. Dies werde der endgültige Schlag für das Feuchtgebiet sein, warnen Umweltschützer. Anzali-Lagune liegt auf einer Fläche von 15.000 Hektar in der Nähe der Hafenstadt Bandar Anzali und ist eines der wenigen iranischen Feuchtgebiete, das 1975 in der Ramsar-Konvention als internationales Feuchtgebiet registriert wurde. Feuchtgebiete gelten als das biologisch vielfältigste aller Ökosysteme.