Bilder aus dem Iran

Russisches Radarsystem auf einer Teheraner Straße

Bild 2 von 73

Kurz vor dem iranischen Angriff auf Israel am 14. April wurde auf der Teheraner Stadtautobahn Yassini ein russisches Krasukha- Radarsystem gesichtet. Es handelt sich um eine passive 3D-Radartechnologie, die lediglich Wellen von externen Quellen empfängt, anstatt selbst welche auszusenden. Der Hersteller gibt an, dass dieses System Kampfflugzeuge in einer Entfernung von bis zu 200 km erkennen kann.