Bilder aus dem Iran

Kampf gegen den Kopftuchzwang im Iran

Bild 1 von 50

Nach dem gewaltsamen Tod der 22-jährigen Mahsa Amini im Polizeigewahrsam in Teheran gab es in vielen Städten des Iran unterschiedliche Formen des Protestes gegen den Schleierzwang. Mahsa war wegen ihrer "unvorschriftsmäßigen" Kleidung verhaftet und zwei Stunden später ins Krankenhaus eingeliefert worden. Das Foto zeigt den Hof der Universität "Alzahra" in Teheran. Eine Studentin hat aus Protest ihren islamischen Umhang und das Kopftuch abgelegt. Damit hat sie eine Straftat begangen. Was mit ihr passiert ist, ist unklar. So eine Tat bringt mit sich in der Regel Konsequenzen.