transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Pflegekräfte demonstrieren für mehr Lohn

Rund eintausend Krankenschwestern und Pfleger aus dem ganzen Iran forderten am Sonntag vor dem iranischen Parlament in Teheran mehr Gehalt. Fünf Prozent der Bediensteten des Gesundheitswesens bekämen 95 Prozent der dort gezahlen Einkommen, so die DemonstrantInnen Nachrichtenagenturen zufolge. Das sei ungerecht. Sie forderten die Anwendung eines Tarifvertrags für Pflegekräfte, der bereits 2008 als Gesetz verabschiedet, aber bis heute nicht umgesetzt wurde. Darin sind auch die maximalen Arbeitszeiten geregelt.

Am 25. Februar wird im Iran der Tag der Krankenschwestern gefeiert. Die Pflegekräfte nutzten das nahende Datum, um auf ihre Arbeitsbedingungen aufmerksam zu machen. In den etwa 850 Krankenhäusern im Iran arbeiten nach offiziellen Angaben rund 140.000 KrankenpflegerInnen. Sie versorgen bis zu 8 Betten. Allein im Jahr 2013 wanderten rund 1.000 iranische Krankenschwestern ins Ausland aus, die Mehrheit nach Kanada, in die Türkei oder die Vereinigten Arabischen Emirate.

(fh)