transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

IS-Terrormiliz droht Iran per Videobotschaft

Die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) hat erstmals ein Drohvideo gegen den Iran veröffentlicht. Die 36-minütige Propagandabotschaft in persischer Sprache mit dem Titel „Das Land mit der persischen Sprache: von gestern bis heute“ wurde am Montag in sozialen Netzwerken verbreitet. Der IS werde den Iran erobern und in eine sunnitische Nation verwandeln, sagt darin ein maskierter Jihadist, der auch das geistliche Oberhaupt des Iran Ayatollah Ali Khamenei bedroht. Außerdem wird die iranische Politik gegenüber Israel und Juden als „zwiespältig“ bezeichnet: Der Iran wolle mit anti-israelischen Parolen Sunniten in den arabischen Ländern für sich gewinnen, im Iran aber seien Juden in Sicherheit und hätten in Teheran und Isfahan Synagogen, heißt es in dem Video.

Die Aufnahmen zeigen auch, wie IS-Kämpfer mehrere schiitische Soldaten enthaupten. Die sunnitische IS-Miliz betrachtet Schiiten als Feinde. Die schiitischen Machthaber in Teheran unterstützen seit Jahren die Regierungen in Syrien und im Irak im Kampf gegen den IS und andere sunnitische Extremisten. Tausende iranische Soldaten und Militärberater sind in beiden Ländern im Einsatz.

(fh)