transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Lehrergehälter unter der Armutsgrenze

Der Koordinationsrat der iranischen Lehrkraftverbände hat die finanzielle Not iranischer LehrerInnen scharf kritisiert.In der Mitteilung wird auf die Mängel des iranischen Bildungssystems, aber auch auf die „almosenähnlichen“ Zuwendungen für die Schulbildung im Staatshaushalt hingewiesen.
„Die Gehälter der Grundschullehrkräfte liegen unter der offiziellen Armutsgrenze“, heißt es in der Mitteilung des Rates: „Pensionierte LehrerInnen leben in Armut, Lehrkräfte ohne festen Vertrag werden ausgebeutet, Beschäftigte im Schulwesen sind nicht ausreichend krankenversichert .“
Seit mehr als drei Jahren kämpft der Koordinationsrat der iranischen Lehrkraftverbände für die Angleichung der Gehälter von Lehrkräften und anderen Beamten. Im Iran arbeiten etwa eine Million Menschen im Schulwesen. (fp)

Lehrerproteste in mehreren Städten