transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Dutzende Arbeiter in Ahwaz festgenommen

In der Nacht zum Montag haben Sicherheitsbeamte bei einer Razzia bis zu 29 Arbeiter der Stahlfabrik Foulad in der südwestiranischen Stadt Ahwaz festgenommen. Das berichtete der „Freie Verband der Arbeiter im Iran“ auf den sozialen Netzwerken am Montag. Demnach sollen die Sicherheitsbeamten bei der nächtlichen Aktion weitere Wohnungen gestürmt, die dort gesuchten Personen aber nicht angetroffen haben.

Zwei weitere Arbeiter sollen bei einer Protestversammlung verhaftet worden sein. Der Verband hat bis zur Stunde 31 Verhaftete identifiziert. Doch könne es zu weiteren Festnahmen gekommen sein.

Seit 40 Tagen versammeln sich Arbeiter der Stahlfabrik Foulad immer wieder vor Behörden der Stadt Ahwaz und fordern die Auszahlung ausstehender Löhne und die Nachzahlung von Sozialversicherungsbeiträgen.

In den vergangenen Wochen haben die Proteste in der südwestlichen Region des Iran zugenommen. Die Arbeiter des Zuckerrohrkomplexes Haft-Tapeh in Shush in der Provinz Khuzestan haben mehrere Wochen gestreikt, um die volle Zahlung von Lohnrückständen, die Anerkennung einer freien Gewerkschaft als legitimer Vertreterin der Arbeitnehmer und die Wiedereinstellung aller zu Unrecht gekündigten Arbeitnehmer zu fordern. Eine Parole ihrer Proteste lautete: „Unsere Feinde sind hier und nicht in Amerika.“

(fh)