transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

90-Jährige Iranerin spendet Krebsklinik

Die pensionierte iranische Lehrerin Zahra Saadat-Banai hat der medizinischen Hochschule der Stadt Schiras 30 Milliarden Tuman, etwa 7,5 Millionen Euro, für den Bau einer Onkologie-Klinik gespendet. Das meldete die Presseabteilung der Universität am Sonntag. Damit will die 90-Jährige den Bau einer zweiten Klinik in Schiras ermöglichen, die sich auf Onkologie spezialisiert. Die neue Klinik soll ihre Arbeit im Sommer 2016 aufnehmen.

Saadat-Banai stammt aus einer wohlhabende Familie. Vor 16 Jahren spendete sie schon einmal den Bau einer Spezialklinik für Krebskranke in Schiras. Die Klinik wurde nach ihrem an Krebs gestorbenen Sohn Amir benannt.

Die Zahl der Krebskranken im Iran steigt jährlich um 30 Prozent. Ende dieses Jahres wird sie damit bei über 450.000 liegen. Bei den Erwachsenen steht Brustkrebs mit 32 Prozent bei der Zunahme der Neuerkrankungen an erster Stelle. Danach folgt Hautkrebs mit 24 Prozent, an dritter Stelle steht mit 14 Prozent Krebs der Verdauungsorgane. Im vergangenen Jahr starben im Iran 55.000 Menschen an Krebs.

(fh)