transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Krebserkrankung weiter auf dem Vormarsch

Die Zahl der Krebserkrankten im Iran steigt jährlich um 30 Prozent. Das sind etwa 80.000 Neuerkrankungen im Jahr. Damit wird die Zahl der Betroffenen bis Ende dieses Jahres auf 400.000 steigen. Das teilte der Leiter der Gesellschaft iranischen Ärzte, Dr. Iraj Khosronia, der iranischen Nachrichtenagentur ISNA mit. Brustkrebs steht mit 32 Prozent bei der Zunahme der Neuerkrankungen an erster Stelle. Danach folgt Hautkrebs mit 24 Prozent, an dritter Stelle steht mit 14 Prozent der Krebs der Verdauungsorgane. Im vergangenen Jahr starben im Iran 35.000 Menschen an Krebs.

fh