transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Jubel nach Atomabkommen

Tausende Menschen haben in vielen Städten des Iran die Einigung über ein Atomabkommen zwischen der Gruppe 5+1 und der Islamischen Republik gefeiert. In Teheran gab es in der Nacht spontane Hupkonzerte und Straßenfeste. Die Versammelten riefen: „Irans Friedensbotschafter, danke, danke“. Sie bezogen sich dabei auf den iranischen Außenminister Mohammad Jawad Zarif.  Bei den Atomverhandlungen in Wien war am Dienstag nach zwölf Jahren eine Einigung zwischen den Mitgliedern des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen plus Deutschland und dem Iran erzielt worden.

Auch in den sozialen Netzwerken lobten IranerInnen den diplomatischen Sieg. Dabei setzen viele UserInnen große Hoffnungen in die Aufhebung der internationalen Sanktionen gegen den Iran und damit in eine Verbesserung der wirtschaftlichen Situation ihres Landes. Gleichzeitig erinnerten viele Facebook-UserInnen mit Kommentaren wie „Vergiss die Menschenrechte nicht!“ an die nach wie vor schlechte Menschenrechtssituation im Iran.

Auch Irans religiöses Oberhaupt Ayatollah Seyyed Ali Kahmenei bedankte sich am Abend bei einem Treffen mit Regierungschef Hassan Rouhani und seinem Kabinett für die „unermüdlichen Einsätze des iranischen Verhandlungsteams“, wie Nachrichtenagenturen am Dienstag berichteten.

(fh)