transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Kunstgalerie – Auferstehung!

  • "Advent", 2010 - 162x130 cm - Digital Painting Shervin Pashaie, 1983 in Teheran geboren, war schon als kleines Kind von der Malerei begeistert. Sein Vater, der bekannte iranische Verleger Hossein Pashaie, engagierte deshalb den ersten Mallehrer für ihn, als Shervin erst vier Jahre alt war. Auch Bücher zogen den frühreifen Jungen magisch an. Schon mit elf Jahren arbeitete Shervin in den Schulferien in einem Buchladen.

    "Advent", 2010 - 162x130 cm - Digital Painting

    Shervin Pashaie, 1983 in Teheran geboren, war schon als kleines Kind von der Malerei begeistert. Sein Vater, der bekannte iranische Verleger Hossein Pashaie, engagierte deshalb den ersten Mallehrer für ihn, als Shervin erst vier Jahre alt war. Auch Bücher zogen den frühreifen Jungen magisch an. Schon mit elf Jahren arbeitete Shervin in den Schulferien in einem Buchladen.

  • "Belief", 2009, 150 x 120 cm, Digital Painting Shervin Pashaie studierte bereits im Alter von 14 Jahren Malerei an der Teheraner Kunstschule „Honarestan-e Honarhaye Ziba“. Später wechselte Shervin Pashaie zu Grafik und Fotographie.

    "Belief", 2009, 150 x 120 cm, Digital Painting

    Shervin Pashaie studierte bereits im Alter von 14 Jahren Malerei an der Teheraner Kunstschule „Honarestan-e Honarhaye Ziba“. Später wechselte Shervin Pashaie zu Grafik und Fotographie.

  • "Mary claws", 2011 - 195 x 130 cm - Digital Painting Shervin Pashaie.jp Shervin Pashaie war 17 Jahre alt und Absolvent der Kunstschule, als im Sommer 1999 die Studentenunruhen in Teheran begannen. Bei den Protesten wurde er verhaftet und kam nach knapp zwei Wochen frei. Im selben Jahr gestaltete er seinen ersten nackten Frauenkörper aus Lehm.

    "Mary claws", 2011 - 195 x 130 cm - Digital Painting Shervin Pashaie.jp

    Shervin Pashaie war 17 Jahre alt und Absolvent der Kunstschule, als im Sommer 1999 die Studentenunruhen in Teheran begannen. Bei den Protesten wurde er verhaftet und kam nach knapp zwei Wochen frei. Im selben Jahr gestaltete er seinen ersten nackten Frauenkörper aus Lehm.

  • "Nightmare", 2010, 175 x 130 cm - Digital Painting Seine kurzen lyrischen Texte und einen Teil seiner Zeichnungen veröffentlichte der Künstler 2003 in einem Buch mit dem Titel „Fürsprecher der Sünde“.

    "Nightmare", 2010, 175 x 130 cm - Digital Painting

    Seine kurzen lyrischen Texte und einen Teil seiner Zeichnungen veröffentlichte der Künstler 2003 in einem Buch mit dem Titel „Fürsprecher der Sünde“.

  • "Pond", 2010 - 174 x 130 cm - Digital Painting Shervin Pashaies kurze, lyrische Texte und einen Teil seiner Zeichnungen veröffentlichte der Künstler 2003 in einem Buch mit dem Titel „Fürsprecher der Sünde“.

    "Pond", 2010 - 174 x 130 cm - Digital Painting

    Shervin Pashaies kurze, lyrische Texte und einen Teil seiner Zeichnungen veröffentlichte der Künstler 2003 in einem Buch mit dem Titel „Fürsprecher der Sünde“.

  • "Space technology 2640", 2010, 195 x 130 cm, Digital Painting 2004 trat Shervin Pashaie dem Berufsverband der Grafiker bei. Im gleichen Jahr wurden seine Werke zum zweiten Mal in der renommierten Teheraner Abtin-Galerie ausgestellt

    "Space technology 2640", 2010, 195 x 130 cm, Digital Painting

    2004 trat Shervin Pashaie dem Berufsverband der Grafiker bei. Im gleichen Jahr wurden seine Werke zum zweiten Mal in der renommierten Teheraner Abtin-Galerie ausgestellt

  • "The Last Raspee and the Expectant Creation of the Freedom Bird", 2011, 90 x 130 cm - Digital Painting 2006 veröffentlichte Pashaie als Zeichner zusammen mit dem iranischen Autor Sirous Sarrafha ein Buch über die Geschichte des Industriedesigns, das als Nachschlagewerk für Studierende der iranischen Kunstakademien verwendet wird. Obwohl er immer wieder in renommierten Teheraner Galerien ausstellte, wurden seine Werke und Performances zeitweise verboten.

    "The Last Raspee and the Expectant Creation of the Freedom Bird", 2011, 90 x 130 cm - Digital Painting

    2006 veröffentlichte Pashaie als Zeichner zusammen mit dem iranischen Autor Sirous Sarrafha ein Buch über die Geschichte des Industriedesigns, das als Nachschlagewerk für Studierende der iranischen Kunstakademien verwendet wird. Obwohl er immer wieder in renommierten Teheraner Galerien ausstellte, wurden seine Werke und Performances zeitweise verboten.

  • "The Last Raspee and the Expectant Emergence of the Tree of Life", 2011- 90 x 130 cm - Digital Painting Bei den umstrittenen Präsidentschaftswahlen von 2009 unterstützte Shervin Pashaie junge Anhänger des Präsidentschaftskandidaten Mir Hossein Moussavi. Im Zuge der Verhaftungen von Anhängern der „Grünen Bewegung“ wurde auch Pashaie von den Sicherheitsbehörden vorgeladen. Er tauchte unter und arbeitete eine Weile unter Pseudonym als Filmfotograf.

    "The Last Raspee and the Expectant Emergence of the Tree of Life", 2011- 90 x 130 cm - Digital Painting

    Bei den umstrittenen Präsidentschaftswahlen von 2009 unterstützte Shervin Pashaie junge Anhänger des Präsidentschaftskandidaten Mir Hossein Moussavi. Im Zuge der Verhaftungen von Anhängern der „Grünen Bewegung“ wurde auch Pashaie von den Sicherheitsbehörden vorgeladen. Er tauchte unter und arbeitete eine Weile unter Pseudonym als Filmfotograf.

  • "The day of last man's birth", 2009, 150 x 120 cm - Digital Painting Shervin Pashaies Einzelausstellung in der Teheraner Galerie „Seyhoon“ im Herbst 2011 wurde vom Kulturministerium vorzeitig beendet, weil sie angeblich gegen islamische Gebote verstieß, so die offizielle Begründung.

    "The day of last man's birth", 2009, 150 x 120 cm - Digital Painting

    Shervin Pashaies Einzelausstellung in der Teheraner Galerie „Seyhoon“ im Herbst 2011 wurde vom Kulturministerium vorzeitig beendet, weil sie angeblich gegen islamische Gebote verstieß, so die offizielle Begründung.

  • "Shrine", 2010 - 174 x 130 cm - Digital Painting Im Ausland wurden Shervin Pashaies Werke bisher im Theater Lab New York, in der Kunsthochschule Weißensee in Berlin und in der Galerie Haleh in Berg (Bayern) ausgestellt. Weil die iranischen Behörden ihm die Ausreiseerlaubnis verweigerten, konnte er an den Ausstellungseröffnungen nicht teilnehmen. Text: NASRIN BASSIRI

    "Shrine", 2010 - 174 x 130 cm - Digital Painting

    Im Ausland wurden Shervin Pashaies Werke bisher im Theater Lab New York, in der Kunsthochschule Weißensee in Berlin und in der Galerie Haleh in Berg (Bayern) ausgestellt. Weil die iranischen Behörden ihm die Ausreiseerlaubnis verweigerten, konnte er an den Ausstellungseröffnungen nicht teilnehmen.
    Text: NASRIN BASSIRI