transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Archiv

Artikel von Forough Hossein Pour

Rouhani beschwört Hoffnung

08. August 2013
Irans neuer Präsident Hassan Rouhani versuchte bei der ersten Pressekonferenz nach seinem Amtsantritt Zuversicht und Hoffnung zu verbreiten. Seine Antwort auf die Frage nach der Freilassung inhaftierter Oppositioneller blieb allerdings vage. mehr »

„Bye Bye Ahmadinedschad – Salam Rouhani“

05. August 2013
Irans neuer Präsident Hassan Rouhani bezeichnet seine Regierung als "gemäßigt“ und nennt sich „Hoffnungsträger". Aber beginnt mit ihm wirklich eine neue Ära? Und was erwarten die Iraner von ihrem neuen Regierungschef? Eine Zusammenfassung von Forough Hossein Pour. mehr »

Modetrends im Iran

02. August 2013
Mit schwarzen Schleiern verhüllte Frauen sind  zum Klischeebild der Iranerinnen geworden. Jedenfalls ist es das Bild, das die Medien hier häufig zeigen. Aber die modische Wirklichkeit im Iran sieht längst anders aus: Junge Designerinnen testen die Grenzen des Möglichen. Hintergründe dazu von Forough Hossein Pour. mehr »

Reis-Krise im Iran

26. Juli 2013
Der Iran importiert jährlich über eine Million Tonnen Reis aus dem Ausland. Ist der Bedarf tatsächlich so hoch? Hintergründe zu den Geschäften mit Reis. mehr »

Big Brother bei iranischem Abgeordneten

17. Juli 2013
Zum ersten Mal seit der Gründung der Islamischen Republik vor 34 Jahren hat ein iranischer Abgeordneter Abhörgeräte und versteckte Kameras in seinem Büro gefunden. Werden jetzt auch iranische Parlamentarier vom Staat bespitzelt? mehr »

Ägyptens Krise aus Sicht der Iraner

11. Juli 2013
Was denken die IranerInnen über die Unruhen in Ägypten? Die Regierung bezeichnet die Absetzung Mohammed Mursis als „Fehler“, die meisten iranischen InternetaktivistInnen hingegen bewerten sie positiv. mehr »

Stummer Tod mit überwachter Beerdigung

27. Juni 2013
Der inhaftierte iranische Gewerkschafter Afshin Osanlou starb an Herzversagen. Während offizielle Stellen behaupten, dass er im Krankenhaus gestorben sei, glaubt seine Familie, er sei bereits auf dem Weg ins Krankenhaus tot gewesen. Mehr zu den Hintergründen des Todesfalls. mehr »

Türkische Proteste spalten iranische Medien

11. Juni 2013
Während seit Tagen Hunderttausende in der Türkei demonstrieren, treiben staatliche Medien im Iran Propaganda gegen den türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan. Doch die Zahl der Stimmen, die das kritisieren, wächst. Über den Iran-Türkei-Konflikt in Zeiten der Aufstände. mehr »

Iranisches Kino in Zeiten der Krise

16. Mai 2013
Filmschaffende im Iran klagen über die wachsende Einmischung der Politik in ihre Arbeit, über zunehmende Zensur und den Versuch des Kultusministeriums, den zwangsaufgelösten freien Berufsverband durch eine eigene Organisation zu ersetzen. Rund 80 Prozent der iranischen Kinofilme entstehen mithilfe staatlicher Fördergelder. Mehr zur kritischen Situation der iranischen Filmindustrie. mehr »

Wer wird Präsident? Die Favoriten auf der Kandidatenliste

13. Mai 2013
686 Personen  haben ihre Kandidatur für die iranischen Präsidentschaftswahlen am 14. Juni beim Wahlkomitee angemeldet. Die Bewerber und Bewerberinnen  sind zwischen 19 und 78 Jahre alt, dreißig von ihnen sind Frauen. Wer tatsächlich antreten darf, obliegt nun der Entscheidung des Wächterrats. Im Internet wird bereits heftig über den künftigen elften Präsidenten des Iran debattiert. mehr »

Zwei Jahre Hausarrest und kein Ende

17. Februar 2013
Seit zwei Jahren stehen die Oppositionsführer Mir Hossein Moussavi und Mehdi Karroubi nun unter Hausarrest. Die iranische Regierung verstoße damit gegen die Menschenrechte, sagen Kritiker. mehr »

Valentinstag auf iranisch

14. Februar 2013
Auch wenn der Valentinstag nicht im offiziellen iranischen Kalender steht, wird er von vielen jungen IranerInnen gefeiert. Eine unwillkommene Angelegenheit für den islamischen Staat, der den Valentinstag als „Angriff der westlichen Kultur auf islamische Werte“ ansieht. mehr »

Opfer der Machtkämpfe

04. Februar 2013
„Schwarzer Sonntag“ nennt „Reporter ohne Grenzen“(ROG) den 27. Januar, an dem in Teheran zwölf JournalistInnen verhaftet wurden. Seitdem ist die Zahl der Festnahmen auf sechzehn gestiegen. Die neue Verhaftungswelle zeige an,  dass die Probleme des Iran sich auf den Wirtschafts-,  Zivilgesellschafts- und Kultursektor ausgeweitet hätten, sagt ein Vertreter der ROG im Gespräche mit Transparency for Iran. mehr » mehr »

„Iran Airtour“ im Tiefflug

28. Januar 2013
Die iranische Fluggesellschaft „Iran Airtour“ verliert immer mehr Kunden. Schuld ist vor allem der Verfall der iranischen Währung. Die Hintergründe der Krise. mehr »

„Besuch von Hinrichtungen als Freizeitbeschäftigung“

21. Januar 2013
Im Iran ist die Todesstrafe nicht nur gesetzlich erlaubt. Sie kann auch in der Öffentlichkeit vollstreckt werden.  In der vergangenen Woche wurde ein junger Mann auf einem Sportplatz gehängt. Die persischsprachige Internetgemeinde reagiert vehement auf das Ereignis.  mehr »

Irans Staatsoberhaupt sorgt für Wirbel bei Facebook

19. Dezember 2012
Der Eintritt von Ayatollah Ali Khamenei bei Facebook sorgt unter Internet-Usern, vor allem bei Mitgliedern des sozialen Netzwerkes, für hitzige Reaktionen. Tausende Fans klicken „gefällt mir“, andere reagieren mit harscher Kritik oder zynischen Bemerkungen. mehr »

Diesel-Schmuggel – ein zunehmend einträgliches Geschäft

01. Dezember 2012
Täglich werden etwa 6 Millionen Liter Diesel aus dem Iran heraus geschmuggelt. Das sind laut dem iranischen Ölministerium 27 Prozent mehr als im Vorjahr. Gleichzeitig will die Regierung Diesel ab März 2013 rationieren. mehr »

Cyberpolizei im Kreuzfeuer der Kritik

27. November 2012
Der rätselhafte Tod des inhaftierten iranischen Bloggers Sattar Beheshti sorgt weltweit für große Empörung. Nun fordert ein iranischer Parlamentarier den Rücktritt des Cyber-Polizeichefs. Mehr zu den Hintergründen und Reaktionen. mehr »

Goldene Halsbänder und Geschichtsverfälschung

02. April 2012
Die Aufführung des neuen iranischen Kinofilmes „Goldene Halsbänder“ sorgte in der vergangenen Woche für hitzige Debatte. Während die Macher und Befürworter den neuen Kinostreifen als „politischsten Film aller Zeiten“ feiern, kritisieren ihn die Gegner als Geschichtsverfälschung. Mehr zu dem Film und den Reaktionen, die er auslöst. mehr »

Iraner und ihr „Nouruz“

21. März 2012
Mit dem Nouruz-Fest hat im Iran das neue Jahr begonnen. Mit dem Fest verbinden die Menschen seit Jahrtausenden auch Hoffnung und Harmonie mit der Natur. Mehr zu dieser Tradition und wie die iranische Bevölkerung in Zeiten der politisch-wirtschaftlichen Spannungen das neue Jahr angefangen hat. mehr »

Heimlicher Milliarden-Deal mit China?

12. März 2012
China soll 25 Milliarden Dollar für iranisches Erdöl bei seinen Banken als Sicherheit einbehalten haben – kein geringer Teil des Erdöleinkommens des Iran. Hintergründe zu dem geheimen Deal der beiden Länder, in dem Experten nur Nachteile für den Iran sehen. mehr »

Irans Parlament erlaubt die Zeitehe

10. März 2012
Vier Jahre lang haben die Abgeordneten des iranischen Parlaments über Änderungen des Familiengesetzes verhandelt. Vor allem gegen die Neufassung der Absätze 22 und 23 gab es Proteste von Menschen- und Frauenrechtsaktivisten . mehr »

Iranisches Parlament: Die gehorsamen Kandidaten

04. März 2012
Während die Auszählung der Stimmzettel für die Parlamentswahlen noch läuft, weisen erste Ergebnisse auf einen deutlichen Sieg der Linientreuen von Religionsführer Ayatollah Ali Khamenei hin. Mehr über die aktuellen Ergebnisse und den Wahltag im Iran. mehr »

Parlamentswahlen im Iran – bedroht durch „Wahlboykott“?

01. März 2012
Am 2. März finden im Iran Parlamentswahlen statt, und noch nie war die Frage nach der Wahlbeteiligung so groß. Laut einer Umfrage der iranischen Nachrichtenagentur MEHR werden sich in Teheran etwa 37 Prozent und im ganzen Land 60 Prozent der Bevölkerung an den Wahlen beteiligen. In der virtuellen Welt aber sprechen die meisten User von einem Wahlboykott. mehr »

Revolutionsgarde gegen BBC

27. Februar 2012
Kurz vor den Parlamentswahlen wirft Teheran dem britischen Auslandssender BBC „Spionage und sanften Krieg“ gegen den Iran vor. 24 junge Journalisten, Dokumentarfilmer und Blogger sollen in diesem Zusammenhang angeklagt worden sein. Ein weiterer Schritt zur Einschränkung des freien Informationsflusses, warnen Kritiker. mehr »

Schweigemarsch weckt die Stimme des iranischen Widerstands

15. Februar 2012
Mit dem Aufruf des Koordinationsrats der iranischen Reformer zu einem Schweigemarsch am 14. Februar war das Schweigen zumindest in der virtuellen Welt wieder gebrochen. In den Internetforen diskutierten Befürworter und Kritiker hitzig über die „Grüne Bewegung“. Auch die Social Networks wurden erneut zum Sprachrohr Tausender junger Iraner. mehr »

Demonstrationsaufruf in Teheran: Kommt die Grüne Bewegung in Schwung?

13. Februar 2012
Während die beiden iranischen Oppositionsführer und Köpfe der Grünen Bewegung Mir Hossein Moussawi und Mehdi Karroubi unter Hausarrest stehen, ruft der Koordinationsrat der Bewegung zu einem Schweigemarsch am 14. Februar auf. Eine zum Scheitern verurteilte Aktion, sagen Kritiker. Oder doch eine notwendige Maßnahme? mehr »

Ayatollah Khomeini als Pappfigur

02. Februar 2012
Am 1.Februar 1979 kehrte nach fünfzehn Jahren der bis dahin im Exil lebende Ayatollah Khomeini nach Teheran zurück. Zehn Tage später siegte die iranische Revolution. Khomeinis Ankunft wird im Iran seit 33 Jahren groß gefeiert, in diesem Jahr besonders originell. Mehr dazu und zu den Reaktionen in der virtuellen Welt. mehr »

„Wahlboykott statt Ölboykott“: Iranische Blogger zu den Sanktionen

28. Januar 2012
Sind die neuen schärferen Sanktionen gegen den Iran tatsächlich ein Druckmittel gegen die Regierung, wie der Westen behauptet? Oder leidet darunter viel mehr die Bevölkerung? Die Reaktionen auf das Ölembargo und dessen Auswirkungen auf das tägliche Leben der Iraner sind ein großes Thema auch  unter iranischen Bloggern. mehr »

„Was bleibt uns anderes übrig als zu gehen?“

24. Dezember 2011
Unabhängige Berichterstatter riskieren im Iran täglich ihr Leben. Etwa 42 Journalisten sitzen derzeit hinter Gittern, Hunderte weitere haben in den vergangenen zwei Jahren das Land verlassen. In dem neuen Buch „Election Fallout“ erzählen zwölf im Exil lebende iranische Journalisten ihre Geschichten rund um die Präsidentschaftswahlen 2009 und die darauffolgenden Proteste.  mehr »

„Virtueller Jiahd“ gegen „virtuelle Botschaft“

14. Dezember 2011
Am 6. Dezember 2011 eröffnete die USA eine „virtuelle Botschaft“ für den Iran. Einige Stunden später blockierte der Iran die Webseite. Hintergründe, Reaktionen und Folgen einer psychologischen Internet-Kriegführung. mehr »

Besetzung der Britischen Botschaft: Empörung und Begeisterung

30. November 2011
Die Besetzung der britischen Botschaft in Teheran am 29. November wird von der iranischen Internetgemeinde mit Wut und Empörung aufgenommen. Nur die Regimetreuen bejubeln die gewaltsame Aktion.  Eine Bestandsaufnahme. mehr »