transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Archiv

Schlagwort Revolutionsgarde

Kritik an Revolutionsgarde erhitzt Web-Gemüter

18. Dezember 2014
Irans Präsident Hassan Rouhani hat der konservativen Revolutionsgarde Korruption vorgeworfen und damit die Gemüter der iranischen Web-UserInnen erregt. Auch ein Topthema im Netz: Die Kritik an der „weißen Ehe“. mehr »

Kommt Ahmadinedschad wieder?

19. Oktober 2014
Die Atomverhandlungen zwischen dem Iran und der Gruppe 5+1 gehen in die entscheidende Runde. Millionen IranerInnen hoffen auf eine Einigung, besonders die verarmten Massen, für die Fleisch und Milchprodukte seit langem zum Luxus geworden sind. Die meisten IranerInnen sind aber pessimistisch. mehr »

Rouhani und die Revolutionsgarde

22. April 2014
Keine andere Organisation im Iran verfügt über so viel Macht und Einfluss wie die Revolutionsgarde. Daran konnte auch Präsident Rouhani bisher nicht viel ändern. Denn die Garde genießt das Wohlwollen der obersten Autorität im Gottesstaat. Eine Bestandsaufnahme. mehr »

100 Tage Rouhani

18. November 2013
Irans Regierungschef Hassan Rouhani hatte versprochen, innerhalb der ersten 100 Tage seiner Amtszeit sowohl politische und wirtschaftliche als auch gesellschaftliche und kulturelle Veränderungen durchzusetzen. Anfang November wollte der Präsident die Nation darüber informieren. Doch sein Bericht lässt auf sich warten. Waren das nur Wahlkampfslogans? mehr »

„Göttlicher Auftrag“ Wahlmanipulation

12. Juni 2013
In den vergangenen Jahren waren militärische und paramilitärische Kräfte an Wahlkämpfen im Iran entscheidend beteiligt. Ihre Wahlmanipulation war ein offenes Geheimnis. Jetzt scheuen sich die Verantwortlichen nicht mehr, diesen „göttlichen Auftrag“ auch offen zuzugeben. mehr »

Dschalili oder Ghalibaf? Revolutionsgarde gespalten

08. Juni 2013
Da alle acht Kandidaten der Präsidentschaftswahlen im Iran die Zustimmung des obersten Religions- und Revolutionsführers Khamenei finden, könnte diesmal die Vorliebe der Revolutionsgarden entscheiden, wer das Amt bekommt. Doch die sind uneins. mehr »

Reich werden durch Sanktionen

30. April 2013
Der Iran sucht mit Hochdruck nach Wegen, um den UNO-Sanktionen zu entgehen, die ihm infolge seines umstrittenen Atomprogramms auferlegt wurden. Dazu ist die Regierung in Teheran auf Hilfe angewiesen. Die wird von denjenigen geleistet, die dem Regime besonders nahestehen. mehr »

Ahmadinedschad kritisiert die Revolutionsgarde

01. März 2013
Die Aufgabe der iranischen Revolutionsgarde besteht eigentlich in der Verteidigung der Werte der islamischen Revolution und des islamischen Regierungssystems des Irans. Doch längst beherrscht die Garde die Wirtschaft des Landes. Und auch in der Medienlandschaft und so genannten „regierungsunabhängigen“ Organisationen mischt sie mit. Das löst sogar den Protest von Präsident Mahmud Ahmadinedschad aus. mehr »

Diesel-Schmuggel – ein zunehmend einträgliches Geschäft

01. Dezember 2012
Täglich werden etwa 6 Millionen Liter Diesel aus dem Iran heraus geschmuggelt. Das sind laut dem iranischen Ölministerium 27 Prozent mehr als im Vorjahr. Gleichzeitig will die Regierung Diesel ab März 2013 rationieren. mehr »

Irans „physische“ Beteiligung in Syrien

30. Mai 2012
Lange wurde es geleugnet, nun nahm ein Insider dazu Stellung: Angehörige der iranischen Revolutionsgarde sind in Syrien aktiv. Dank der Präsenz von Revolutionsgardisten seien große Massaker in Syrien verhindert worden, sagte ein hoher Offizier der Quds-Brigade, die zur iranischen Revolutionsgarde gehört, im Gespräch mit einer iranischen Nachrichtenagentur. Das Interview wurde kurz darauf aus dem Netz genommen. mehr »

Ölproduktion: Militär gewinnt an Einfluss

26. Mai 2012
Immer öfter werden Verträge zwischen dem  iranischen Ölministerium und der Revolutionsgarde beschlossen. Ein Tendenz, die das Milliardengeschäft mit dem Öl immer stärker  in die Hände der militärischen und paramilitärischen Kräfte des Landes rücken lässt. mehr »

Meereswasser für Wüstengebiete

19. April 2012
Durch ein Wassernutzungskonzept will die iranische Regierung Wasser aus dem Kaspischen Meer im Norden des Landes zu den Wüstengebieten im Zentrum weiterleiten. Ein umstrittener Plan, der von Experten als kostenaufwendig und  unrealistisch kritisiert wird. Mehr zu den Details und Hintergründen. mehr »

Revolutionsgarde gegen BBC

27. Februar 2012
Kurz vor den Parlamentswahlen wirft Teheran dem britischen Auslandssender BBC „Spionage und sanften Krieg“ gegen den Iran vor. 24 junge Journalisten, Dokumentarfilmer und Blogger sollen in diesem Zusammenhang angeklagt worden sein. Ein weiterer Schritt zur Einschränkung des freien Informationsflusses, warnen Kritiker. mehr »

Auf dem Wege zu einer
Familiendynastie?
Was alles der iranische Wahlkampf zu Tage fördert

17. Februar 2012
Während die Reformer die bevorstehenden Parlamentswahlen als Farce bezeichnen, beschäftigen sich die verbliebenen Fraktionen der Konservativen mit Machtkämpfen und Nachfolgefragen. Die innen- und außenpolitische Krise des Iran ist so existenziell, dass sogar das Unaussprechliche zur Sprache kommt. Diskutiert wird nämlich, wer dem Revolutionsführer folgen könnte. mehr »

Macht und Ohnmacht im Iran

11. August 2011
Im Iran tobt ein politischer Stellungskrieg. Auf der einen Seite stehen der religiöse Führer Ayatollah Khamenei und seine ultrakonservative Gefolgschaft, auf der anderen Seite Präsident Ahmadynedschad und ein Teil der Konservativen. Was für eine Rolle spielt dabei die Revolutionsgarde?  Abolhasan Banisadr, einst Präsident und heute erbitterter Gegner der Islamischen Republik, spricht mit TFI über die Gründe dieses Kampfes. mehr »