transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Archiv

Schlagwort Atomverhandlung

Warten auf den Atomdeal: Rouhanis Halbzeitbilanz

09. Juli 2015
Seit zwei Jahren wagt Irans Präsident Hassan Rouhani einen neuen Anfang im Inneren ebenso wie nach Außen - mit mäßigem Erfolg. Aus dem langen Schatten seines Vorgängers kann der Präsident nicht heraustreten. Denn das desaströse Erbe Ahmadinedschads lässt sich nicht leicht beseitigen. Die Struktur der iranischen Wirtschaft hat sich nachhaltig verändert . mehr »

Proteste gegen Atomabkommen nehmen zu

05. Juni 2015
Wenige Wochen bevor die Verhandlungsfrist im Atomstreit abläuft, werden die iranische Regierung und die Verhandlungsdelegation enorm unter Druck gesetzt. Mit Sitzstreiks und Protestaktionen versuchen radikale Kräfte ein endgültiges Abkommen zu verhindern. Sie drohen sogar indirekt mit Krieg. mehr »

Atomkonflikt: Wirrwarr in Teheran

26. Mai 2015
Es scheint, als seien sich die Verantwortlichen im Iran über das weitere Vorgehen im Atomkonflikt nicht einig. Oder ist das eine Strategie, um den Sieg der Reformer bei den nächsten Parlamentswahlen zu verhindern? Eine Bestandsaufnahme von Mehran Barati. mehr »

Zu früh gefreut?

24. Mai 2015
In dem Glauben, iranischer Erstligameister zu sein, feierten vergangene Woche Fußballfans in Täbris ekstatisch ihren vermeintlichen Erfolg - um dann festzustellen, dass die Freude verfrüht war. War etwa auch der Jubel über ein mögliches Atomabkommen mit dem Westen verfrüht? Darüber diskutieren die IranerInnen derzeit in sozialen Netzwerken und Diskussionsforen. mehr »

Eine Lawine der Kritik gegen den Außenminister

03. Mai 2015
Noch vor wenigen Wochen war Irans Außenminister Mohammad Javad Zarif nach der letzten Runde der Atomverhandlungen der gefeierte Held des Iran. Nun muss er einen Shitstorm iranischer InternetnutzerInnen ertragen. Der Grund: ein Fernsehinterview, in dem er die Existenz politischer Gefangener im Iran verneint. Auch ein heißes Web-Thema: Die Wahl Ali Karimis zum beliebtesten iranischen Fußballer der vergangenen 20 Jahre.  mehr »

Irans Regierung in Bedrängnis

18. Januar 2015
Wegen des sinkenden Ölpreises und der neuen Sanktionsvorhaben seitens des amerikanischen Kongresses steht die iranische Regierung mit dem Rücken zur Wand. Präsident Rouhani möchte den Haushalt von den Öleinnahmen abkoppeln. Experten sind skeptisch. mehr »

Fristverlängerung und viele offene Fragen

25. November 2014
Am Ende der Atomverhandlungen in Wien stehen keine umfassenden Vereinbarungen, sondern eine Fristverlängerung um sieben Monate. Der US-Außenminister versichert: "Der Weg, den wir jetzt gehen, führt zum Ergebnis". Wie sieht dieser Weg aus? mehr »

Atomverhandlungen: Kalkulierter Pessimismus der Amerikaner?

12. November 2014
Am Ende der letzten Runde der Atomverhandlungen mit dem amerikanischen Außenminister und der EU-Außenbeauftragten hatte der iranische Außenminister zum Verhandlungsergebnis nichts weiter zu sagen als: „Wir werden schließlich Fortschritte machen.“ US-Außenminister John Kerry bezeichnete die Verhandlungen in Oman als „weder gut noch schlecht“. Doch was will eigentlich die Islamische Republik - und was beabsichtigen die USA? mehr »

Kommt Ahmadinedschad wieder?

19. Oktober 2014
Die Atomverhandlungen zwischen dem Iran und der Gruppe 5+1 gehen in die entscheidende Runde. Millionen IranerInnen hoffen auf eine Einigung, besonders die verarmten Massen, für die Fleisch und Milchprodukte seit langem zum Luxus geworden sind. Die meisten IranerInnen sind aber pessimistisch. mehr »

Iran und Russland planen milliardenschweren Öl-Deal

01. Oktober 2014
Der Iran und Russland bereiten sich auf ein Tauschgeschäft Erdöl gegen Lebensmittel in einem Volumen von 20 Milliarden US-Dollar vor. Die USA warnen Russland deshalb vor einer Verletzung der Sanktionen gegen den Iran. Ist der Öl-Deal realisierbar? mehr »

„Eine Einigung im Atomkonflikt ist in Israels Sinne“

06. August 2014
Der iranische Atomkonflikt könnte bald Geschichte sein. Wie realistisch ist die Vorstellung, dass die Islamische Republik  im Falle einer Einigung bei den Atomverhandlungen zum Verbündeten der westlichen Welt wird? Wäre eine Zusammenarbeit zwischen dem Iran und dem Westen nicht gegen die Interessen Russlands und Israels? Werden die Menschenrechte wirtschaftlichen Interessen zum Opfer fallen? Ein Gespräch mit dem Grünen-Politiker und Bundestagsabgeordneten Omid Nouripour. mehr »

Atomverhandlungen: Weder Krieg noch Frieden

28. Juli 2014
Am 19.Juli einigte sich die Gruppe 5+1 mit dem Iran auf eine viermonatige Fristverlängerung der Atomverhandlungen - in der Hoffnung, dass in dieser Zeit die eine oder andere Seite von den erklärten roten Linien zurückweichen wird. Hierzu bedarf es aber gravierender Veränderungen in der Sichtweise der Außen- und Sicherheitspolitik beider Seiten, was zurzeit unwahrscheinlich erscheint. Es gibt aber eine diplomatische Erfahrung bei prekären multilateralen Verhandlungen, die einen positiven Ausgang erhoffen lässt. mehr »

Kein Ende für den Verhandlungs-
marathon in Sicht

19. Juli 2014
Nach der Verlängerung der Frist für Atomgespräche kann der Iran weiterhin auf eine Besserung seiner wirtschaftlichen Lage hoffen. Voraussetzung dafür ist allerdings eine Einigung im Atomstreit mit dem Westen, die für den Iran Sanktionslockerungen bedeuten würde. Profitieren könnte vor allem die für das Land so wichtige Erdölbranche. mehr »

„Der Ursprung des Atomprogramms ist politisch“

16. Juli 2014
Die Atomgespräche zwischen dem Iran und den fünf UN-Vetomächten plus Deutschland gehen in Wien in die sechste Runde. Pokert die Islamische Republik weiter oder sucht sie wirklich nach einer Lösung des Konflikts? Ein Gespräch mit dem im Exil lebenden iranischen Atomphysiker Behrooz Bayat, der auch die Internationale Atomenergiebehörde berät. mehr »

Atomkonflikt: Die Knackpunkte für eine endgültige Übereinkunft

10. April 2014
Die dritte Runde der Atomverhandlungen zwischen dem Iran und der sogenannten 5+1-Gruppe wird als ein wichtiger Schritt zur endgültigen Übereinkunft bezeichnet. Doch es gibt Hindernisse, die eine dauerhafte Lösung des Konfliktes verhindern könnten. Ein Gastbeitrag von Mehran Barati. mehr »

„Keine Rücksicht auf Extremisten“ – Reaktionen auf die Umsetzung des Atomabkommens

22. Januar 2014
Die Umsetzung des Genfer Atomabkommens zwischen dem Iran und der Gruppe 5+1 hat für überwiegend positive Reaktionen in der iranischen Presse gesorgt. Die Hardliner kritisieren zwar, die Regierung habe dem Westen gegenüber nachgegeben. Die moderaten Kräfte sehen jedoch in der neuen Entwicklung Chancen für Veränderungen. mehr »