transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Zwei Tote bei Selbstmordattentat im Südost-Iran

Bei einem Selbstmordanschlag im südostiranischen Tschahbahar, einer Hafenstadt am Golf von Oman, sind zwei Menschen getötet und mindestens 28 weitere verletzt worden.

Nach Angaben des Leiters der Stadtverwaltung, Rahmdel Bemari, wollten die Angreifer mit einer Autobombe das Polizeihauptquartier attackieren, doch Wachbeamte hätten sie daran gehindert. Daraufhin sollen sie die Bombe gezündet haben. Drei der Verletzten schweben laut Berami in Lebensgefahr.

Augenzeugen berichteten auf Twitter, dass die Wucht der Explosion die Fenster vieler Gebäude in der Nähe zerstört habe.

Tschahbahar liegt in der Provinz Sistan und Belutschistan, wo mehrere separatistische sunnitische Gruppen aktiv sind. Das Nachrichtenportal Rajanews meldet, dass die extremistische Gruppe „Ansar al Forghan“ die Verantwortung für den Terroranschlag übernommen habe. (fp)