transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Webseite der Ahmadinedschad-Uni gesperrt

Die Webseite der vom ehemaligen iranischen Präsidenten Mahmoud Ahmadinedschad gegründeten Universität „University of Iranian“ ist vom iranischen Wissenschaftsministerium gesperrt worden. Das meldete die iranische Nachrichtenagentur MEHR am Montag. Die Universität kritisierte die für die Sperrung Verantwortlichen und warf dem Ministerium vor, die Arbeit der Uni mit „illegalen Mitteln“ verhindern zu wollen.

Seit ihrer Gründung im Sommer 2013 gibt es heftigen Streit zwischen der privaten Uni und dem Wissenschaftsministerium. Die Unileitung behauptet, alle notwendigen Berechtigungen zu haben, um Studierende aufnehmen zu können. Die Zuständigen für private Universitäten beim iranischen Wissenschaftsministerium bestreiten jedoch die ordentliche Lizenzierung der Universität. Demnach soll sie zwar eine „allgemeine Zustimmung“ erhalten haben, aber noch keine offizielle Zulassung vom Bildungsministerium. Daher sei die Uni nicht berechtigt, StudentInnen anzunehmen.

Um die Lizenz als private Hochschule zu erlangen, wird im Iran unter anderem die Genehmigung des Obersten Rats der Kulturrevolution (SCRC) benötigt. Den Rat zu führen, gehört dem Gesetz nach zu den Aufgaben des Präsidenten. Damit sorgte der damalige Präsident Ahmadinedschad noch vor Amtsantritt seines Nachfolgers Hassan Rouhani für die Zustimmung des Rates. Kritiker werfen Ahmadinedschad deshalb vor, seine „speziellen Beziehungen“ für eigene Interessen genutzt zu haben.

(fh)