transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Ultrakonservativer Protest ohne Genehmigung

Eine Protestversammlung für eine strengere „Hedschab-Kontrolle“ bei iranischen Frauen habe ohne Genehmigung und damit gesetzeswidrig stattgefunden. Das sagte der Teheraner Polizeichef Hossein Sajedinia am Donnerstag, berichtet die iranische Nachrichtenagentur ISNA. Am Mittwoch hatten Dutzende DemonstrantInnen vor dem Innenministerium in Teheran härtere Kontrollen der Einhaltung der islamischen Bekleidungsvorschriften für Frauen gefordert. Die Versammlung soll von Anhängern des ultra-konservativen Lagers „Jebhehy-e paydari“ organisiert worden sein und sich gegen die Politik des gemäßigten Präsidenten Hassan Rouhani richten. Kurz nach der iranischen Revolution vor 34 Jahren verpflichtete die iranische Regierung die Frauen per Gesetz dazu, in der Öffentlichkeit ein Kopftuch zu tragen.

fh