transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

IranerInnen trauern um Maryam Mirzakhani

Das iranische Mathematik-Genie Maryam Mirzakhani ist im Alter von 40 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben.

Mirzakhani erhielt 2014 als erste Frau die Fields-Medaille, die höchste Auszeichnung in der Mathematik. Die Wissenschaftlerin wurde für ihre „herausragenden Beiträge“ zur Dynamik und Geometrie geehrt. Bei der Preisverleihung erschien sie ohne Kopftuch und sorgte für eine rege Diskussion in den sozialen Netzwerken.

Die Nachricht über ihren Tod löste im Internet eine Schock-Welle aus.

Mirzakhani hatte bereits in jungen Jahren bei zwei internationalen Wettbewerben Goldmedaillen gewonnen und damit international auf sich aufmerksam gemacht. Nach ihrem Studium zog sie in die USA und war seit 2008 Professorin an der renommierten Stanford-Universität. (fp)