transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Freispruch ohne Urteil für Koranlehrer

Der Koranlehrer Said Toussi ist in einem Revisionsverfahren ohne reguläres Gerichtsurteil freigesprochen worden, nachdem er zuvor wegen jahrelangen sexuellen Missbrauchs minderjähriger Schüler zu vier Jahren Haft verurteilt worden war.

Der Parlamentsabgeordnete Mahmoud Sadeghi gab auf Twitter bekannt, das Büro des religiösen Führers des Iran, Ayatollah Ali Khamenei, habe in der Angelegenheit Druck auf die Justiz ausgeübt. Laut Sadeghis Tweet wurde Toussis Freispruch nicht vom Vorsitzenden Richter des Revisionsgerichts, sondern von zwei anderen Personen unterschrieben. Weiter teilte der Abgeordnete mit, der Rechtsausschuss des Parlaments habe vier Monate lang versucht, sich über den Verlauf des Prozesses gegen Toussi zu informieren. Die zuständigen Stellen hätten jedoch jede Information verweigert.

Laut persischsprachigen Nachrichtenwebseiten soll der Koranlehrer erstmals vor sieben Jahren von den Familien mehrerer seiner Koranschüler angezeigt worden sein. Öffentlich bekannt wurden seine sexuellen Übergriffe vor etwa einem Jahr. Toussi ist als Vertrauter von Revolutionsführer Khamenei bekannt. (fp)

Startseite

Auch diese Artikel kann Sie itneressieren:

„Spotlight“ auf islamisch: Sexueller Missbrauch im Iran