transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Schweden verhaftet Verantwortlichen für Massenhinrichtungen im Iran

Am Samstag ist am Stockholmer Flughafen der iranische Staatsbürger Hamid Nouri verhaftet worden. Das teilte der oppositionelle „Rat zur Regelung des Überganges“ am Mittwoch mit.

Nouri, bekannt als „Abbassi“, soll einer der Verantwortlichen für die Massenhinrichtungen sein, die im Jahr 1988 in iranischen Gefängnissen durchgeführt wurden. Seine Verhaftung sei auf Veranlassung von Kaveh Moussavi, Rechtsberater des Rates und Richter am Internationalen Gerichtshof in Den Haag, geschehen.

Im Sommer 1988 waren mehrere Tausend politische Gefangene, die zum Teil ihre Strafen bereits abgesessen hatten, auf Befehl von Revolutionsführer Ayatollah Ruhollah Khomeini exekutiert. Ihre Leichen wurden in Massengräbern verscharrt.

Vor drei Jahren war eine alte Tonaufnahme eines Gespräches zwischen dem designierten Nachfolger Khomeinis, Ayatollah Montazeri, mit drei der Verantwortlichen der Hinrichtungen veröffentlicht worden. Darin kritisiert Montazeri die Massenhinrichtungen scharf. Montazeri war bereits zuvor wegen seiner Kritik an der Brutalität des Regimes in Ungnade gefallen und hatte bis zu seinem Tod im Dezember 2009 im Hausarrest gelebt.

Mehr zu diesem Thema:

„Blutrichter“ auf dem Justizthron