transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Parlament stimmt drei neuen Ministern zu

Das iranische Parlament hat am Dienstag den von Präsident Hassan Rouhani vorgeschlagenen Kandidaten für drei kürzlich freigewordene Ministerposten zugestimmt. Demnach ist Saeed Soltani Far der neue Sport- und Jugendminister, Fakhreddin Ahmadi-Danesh-Ashtiani Bildungsminister und Reza Salehi Amir neuer Kulturminister in Rouhanis Kabinett. Die drei waren von Rouhani bereits zu Beginn seiner Amtszeit im August 2013 als Kandidaten für Ministerämter vorgeschlagen worden. Allerdings wurden sie vom damaligen iranischen Parlament abgelehnt.

Am 19. Oktober waren die drei Minister für Bildung Ali Asghar Fani, Kultur Ali Janati und Sport- und Jugend Mahmoud Goudarzi zurückgetreten. Vor allem Janatis Rücktritt hatte für Debatten gesorgt. Hintergrund war ein Streit zwischen Ultrakonservativen und Regierung über die Zulässigkeit von Konzertveranstaltungen.

Der neue Kulturminister Salehi Amir leitete bisher die Archiv- und Staatsbibliothek in Teheran. Zudem war er Vorsitzender des Komitees für soziale Angelegenheiten beim Nationalen Sicherheitsrat und hat an Projekten des Zentrums für strategische Forschung beim iranischen Schlichtungsrat mitgewirkt.

(fh)