transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Parlament prüft Stipendienvergabe

Das iranische Parlament hat das Wissenschaftsministerium aufgefordert, ihm innerhalb von zwei Wochen eine Liste aller StudentInnen zu überreichen, die in den Jahren von 2005 bis 2013 von der Regierung des damaligen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad staatliche Stipendien erhalten haben. Das teilte das Mitglied der parlamentarischen Kommission für wissenschaftliche Angelegenheiten Ghasem Jafari laut der iranischen Nachrichtenagentur ISNA am Donnerstag mit. Demnach will das Parlament eine Sonderkommission bilden, die die Stipendien aus dieser Zeit überprüfen soll. Zudem würden „einige der damaligen Verantwortlichen aufgefordert, mithilfe von Dokumenten vor dem Parlament Erklärungen dazu abzugeben“, so Jafari weiter.

Vor zwei Wochen hatte das Wissenschaftsministerium bekannt gegeben, dass während der Amtszeit Ahmadinedschads rund 3.000 StudentInnen Regierungsstipendien erhalten hatten, ohne die dafür erforderlichen Voraussetzungen zu erfüllen. Im selben Zeitraum sollen auch 3.002 Studierende ohne die notwendige Aufnahmeprüfung zur Doktorarbeit zugelassen worden sein.

(fh)