transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Neue Termine für Atomverhandlungen

Die nächste Atomverhandlung zwischen dem iranischen Außenminister Mohammad Jawad Zarif, seinem amerikanischen Amtskollegen John Kerry und der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton wird am 9. November in der omanischen Hauptstadt Maskat stattfinden. Das teilte die iranische Nachrichtenagentur IRNA am Montag mit. Auch die darauf folgenden Gespräche zwischen dem Iran und der Gruppe 5+1, bestehend aus den Mitgliedern des UN-Sicherheitsrats und Deutschland, sollen am 11. November in Maskat fortgeführt werden. Damit kommen neue Termine zu dem ursprünglich geplanten Treffen am 18. November in Wien dazu. Der Versammlungsort in Oman ist von der iranischen Seite vorgeschlagen worden. Es hatte dort in der Vergangenheit bereits inoffizielle Gespräche zwischen dem Iran und den USA gegeben.

Bei den Gesprächen zwischen Zarif, Kerry und Ashton solle es vor allem um die Urananreicherung und die Aufhebung der internationalen Sanktionen gehen, so der stellvertretende iranische Außenminister Abbas Araghchi. Bis zum 24. November wollen sich der Iran und die Gruppe 5+1 auf ein Abschlussabkommen über das iranische Atomprogramm einigen. Die Verhandlungsfrist war verlängert worden, nachdem Differenzen nicht wie geplant bis Mitte Juli beigelegt werden konnten.

(fh)