transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Junger Afghane brutal misshandelt

Der Staatsanwalt der Inselstadt Qeschm im Persischen Golf bestätigte am Freitag die körperliche Misshandlung eines sechzehnjährigen Afghanen. Reza Safaie sagte der staatlichen Nachrichtenagentur IRNA, dass die Täter identifiziert seien und die Ermittlungen laufen. Er dementierte Meldungen über den Tod des Opfers.

In den vergangenen Tagen war ein Video in sozialen Netzwerken veröffentlicht worden, das das verprügelte Opfer mit verbundenen Händen auf dem Boden zeigt.

Afghanischen Medienberichten zufolge ist das afghanische Außenministerium bereits aktiv geworden. Die iranische Nachrichtenagentur ISNA zitierte die iranische Botschaft in Kabul, dass der Fall bereits untersucht werde.

Die Umstände der Tat sind noch unklar. Der sechzehnjährige Flüchtling soll in einem Dorf auf der Insel die Frau des Ratsvorsitzenden beleidigt haben.

Ein Journalist will vor Ort mit dem Ehemann der besagten Frau gesprochen haben. Nach der Belästigung habe eine Gruppe den jungen Afghanen misshandelt, damit er so etwas nicht mehr tue, zitierte der Journalist den Ehemann auf Twitter. Der Afghane sei mittlerweile im Krankenhaus. Der Ehemann sei kein Dorfratsvorsitzender.

Das ist nicht das erste Mal, dass ein Video einer Misshandlung eines  afghanischen Flüchtlings im Iran veröffentlicht wird.