transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

IranerInnen rauchen mehr

Im Jahr 2013 wurden im Iran insgesamt 19 Milliarden Zigaretten hergestellt. Das entspricht einem Zuwachs von 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das teilte der größte iranische Tabak- und Zigarettenhersteller „Iranian Tabacco“ mit, wie Nachrichtenagenturen am Samstag berichteten. „Iranian Tobacco“ erzielte demnach mit einem Jahresumsatz von 705 Milliarden Tuman, umgerechnet 360 Millionen Euro, einen um 32 Prozent höheren Gewinn als im Jahr 2012. Etwa 70 Milliarden Zigaretten werden jährlich im Iran geraucht. 30 Prozent des Jahreskonsums kommen Experten zufolge per Schmuggel ins Land. Offiziellen Angaben zufolge gibt es im Iran 10 Millionen RaucherInnen, Tendenz steigend. In den vergangenen vier Jahren sank das Einstiegsalter beim Rauchen von 14 auf zehn Jahre.

fh