transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Iran will Urananreicherung erhöhen

Der Iran habe bereits mit dem Aufbau der Infrastruktur zur Erhöhung der Urananreicherung begonnen. Das teilte der Chef der iranischen Atombehörde, Ali Akbar Salehi, am Dienstag mit. Dennoch würden die iranischen Aktivitäten den Rahmen des Atomabkommens von 2015 nicht überschreiten, so Salehi.

Damit wurde eine Anordnung des obersten religiösen Führers der Islamischen Republik, Ayatollah Seyyed Ali Khamenei, die Kapazitäten zur Urananreicherung zu erhöhen, innerhalb eines Tages umgesetzt. „Unsere Feinde können unseren nuklearen Fortschritt niemals aufhalten“, hatte Khamenei in einer im Fernsehen übertragenen Rede gesagt. „Die iranische Regierung und das iranische Volk werden niemals zulassen, sowohl unter Sanktionen als auch unter Einschränkungen im atomaren Bereich zu leiden“, erklärte Khamenei.

Die Urananreicherung dient der Herstellung von Brennstoff für Atomkraftwerke, höher angereichertes Uran kann auch zu medizinischen Zwecken verwendet werden. Die Anreicherung auf 20 Prozent ist aber zugleich ein wichtiger Schritt zur Produktion von atomwaffenfähigem Uran. Der Iran hat stets bestritten, nach Atomwaffen zu streben, und betont, dass seine Atomanlagen ausschließlich zivilen Zwecken dienten.

(fh)