transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Iran und China veranstalten gemeinsames Manöver

Während die internationalen Verhandlungen zur Lösung des Atomkonflikts mit dem Iran in New York in vollem Gang sind, beginnen die Islamische Republik und China ihr erstes gemeinsames Militärmanöver im Persischen Golf.

Nach Informationen iranischer Nachrichtenportale starten zwei chinesische Kriegsschiffe, der Lenkwaffenzerstörer Changchun und die Fregatte Changzhou ihr fünftägiges gemeinsames Manöver mit der iranischen Marine am 24. September. Die zwei chinesischen Schiffe befinden sich bereits seit zwei Tagen im Hafen der südiranischen Stadt Bandar Abbas. Der Gouverneur der Provinz Hormuzgan, General Jassem Jadari, bezeichnete die Anwesenheit der chinesischen Marineschiffe dort als „Ausdruck der Solidarität zwischen den beiden Nationen und Armeen“.

Bandar Abbas liegt in der Nähe der Straße von Hormuz, durch die ein Fünftel des weltweiten Ölhandels läuft. Die gemeinsamen Übungen seien das Ergebnis von Chinas wachsender Bedeutung für die Sicherheit im Mittleren Osten, sagte Tang Zhichao von der chinesischen Akademie für Sozialwissenschaften im Gespräch mit der chinesischen Zeitung Global Times.

Bereits am 11. September hatten sich am Rande des Gipfeltreffens der „Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit“ in der tadschikischen Hauptstadt Duschanbe der iranische Außenminister Mohammad Javad Sarif und sein chinesischer Amtskollege Wang Yi getroffen. Beide Politiker hatten dabei ihr Interesse an einem Ausbau der Beziehungen ihrer Länder bekräftigt. (fp)