transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Festnahme nach öffentlichem Heiratsantrag

Ein junges Pärchen ist in der iranischen Stadt Arak festgenommen worden, weil der Mann seiner Partnerin in der Öffentlichkeit einen Heiratsantrag gemacht hat. Solche Aktionen verstießen gegen die islamische Religion und Kultur, erklärte der stellvertretende Polizeichef der Stadt, Mostafa Noruzi. Es könne nicht angehen, dass die Jugend des Landes westliche Bräuche nachahme, so Noruzi.

Am vergangenen Freitag kursierte auf sozialen Netzwerken ein Video des jungen Paares. Darin sah man, wie ein junger Mann in einem Einkaufszentrum in einem herzförmigen Ring aus roten Blütenblättern stand. Er hielt um die Hand einer jungen Frau an und steckte dieser nach ihrem „Ja“ einen Verlobungsring an. Anschließend umarmte sich das Paar für wenige Sekunden, während PassantInnen ihm zujubelten.

Im Iran geht traditionell die Familie des Mannes zur Familie der Frau und bittet deren Eltern um die Hand ihrer Tochter. Nach der islamischen Revolution vor 40 Jahren wurde zudem jegliche Zurschaustellung von Zuneigung in der Öffentlichkeit verboten und als „schlechter Einfluss des Westens“ kritisiert.

(fh)