transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

„Dutzende Spione“ verhaftet

Irans Sicherheitskräfte hätten „Dutzende Spione“ verhaftet. Das teilte der iranische Geheimdienstminister Mahmoud Alavi am Dienstag mit.

Für welche Länder die Festgenommenen spioniert haben sollen, gab Alavi ebenso wenig bekannt wie die Namen der angeblichen Spione. Der Minister ließ allerdings wissen, dass viele außer der iranischen auch eine zweite Staatsbürgerschaft besitzen würden. Laut Alavi haben die „Spione“ in verschiedenen Positionen für die iranische Regierung gearbeitet.

Der Minister bat die Bevölkerung erneut darum, dem Ministerium Personen mit doppelter Staatsangehörigkeit, die wichtige Ämter bekleideten, zu melden. Nach iranischem Gesetz ist DoppelstaatlerInnen die Ausübung staatlicher Ämter verboten.

Am 20. August hat die US-Regierung die Verhaftung von zwei iranischen Staatsbürgern bekanntgegeben. Ahmadreza Mohammadi-Doostdar und Majid Ghorbani sollen für die Islamische Republik spioniert haben. Nach Angaben des amerikanischen Justizministeriums sollen die Männer politische Gegner des iranischen Regimes und jüdische Einrichtungen in den USA überwacht und fotografiert haben. (fp)