transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Hohe Rückfallquoten von Straftätern

Rund 46 Prozent der verurteilten Straftäter im Iran werden bereits kurz nach ihrer Entlassung wieder straffällig und erneut festgenommen. Das teilte der Leiter der iranischen Strafanstalten, Asghar Jahangiri, am Mittwoch mit. Laut offiziellen Angaben sitzen derzeit bis zu 225.000 Personen im Iran im Gefängnis, etwa 60 Prozent davon wegen Drogendelikten.

Der Leiter des Büros für gesellschaftliche Angelegenheiten beim iranischen Arbeitsministerium, Rouzbeh Kardouni, fordert daher eine bessere Kooperation zwischen der Justiz und den Sicherheitsbehörden. So sollen etwa Sexualstraftäter nach ihrer Entlassung strenger beobachtet werden.

Kürzlich hatte der Fall einer sexuell misshandelten und ermordeten Siebenjährigen für große Empörung im Iran gesorgt. Die Polizei hatte ihre Leiche in einer privaten Autogarage in einer Farbtonne gefunden. Fünf Tage nach dem Verschwinden des Mädchens war ein Anstreicher als mutmaßlicher Täter von der Polizei verhaftet worden. Medienberichten zufolge war der Mann mehrfach wegen sexueller Belästigung und Vergewaltigung vorbestraft.

(fh)