transparent
Iran Journal Logo
Ein Projekt von Transparency for Iran Logo

Proteste gegen Studiengebühren

Hunderte Studierende der drei Teheraner Universitäten Amir Kabir, Sharif University of Technology und Shahid Beheshti haben am Sonntag gegen die Ausweitung der Studiengebühren protestiert. Die StudentInnen versammelten sich vor den Haupteingängen sowie auf dem Gelände der Unis mit Plakaten wie „Nein zum Studium gegen Gebühren“.

Laut einem bereits vor zwei Jahren verabschiedeten Gesetz müssen StudentInnen an staatlichen iranischen Universitäten ihren Bachelor innerhalb von vier Jahren und ihren Master innerhalb von zwei Jahren beenden. Ansonsten müssen sie pro Semester eine Million Tuman – umgerechnet 250 Euro – Gebühren zahlen. Betroffene StudentInnen müssen zudem, falls sie in Studentenheimen wohnen, mehr Gebühren für ihre Unterkunft bezahlen. Neu ist, dass nun auch die Studienjahrgänge 2011, 2012 und 2013 von der Maßnahme betroffen sind.

(fh)